FC Elmshorn verliert deutlich gegen Paloma

Die Elmshorner Landesliga-Fußballer kassieren Heimpleite gegen den USC. Auch weil sie die erste Hälfte verschlafen.

Die Serie des FC Elmshorn ist gerissen. Nach zuvor drei ungeschlagenen Partien in Serie musste sich der Fußball-Landesligist dem USC Paloma mit 1:4 (0:2) geschlagen geben. „Gegen Paloma kann man verlieren. Leider waren wir in der ersten Halbzeit nicht wach genug“, analysierte FCE-Coach Dennis Usadel. Früher Rückstand bringt FCE aus dem Tritt Seine Kicker lagen bereits nach zehn Minuten im Rückstand. Nach einer Ecke der Gäste hatte zunächst Stephan Weckwert das falsche Timing, anschließend kam HEBC-Akteur Max Krause ungehindert zum Abschluss und drückte den Ball über die Linie. Fortan waren die Elmshorner von der Rolle, fanden nicht in die Zweikämpfe und hatten keinen Zugriff auf Paloma. Die Gäste nutzten den Freiraum. Dominic Ulaga erhöhte mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:0 (37.). Es kam für die Usadel-Elf noch schlimmer, quasi mit dem Pausenpfiff nickte Jannik Dreyer zum 3:0 ein. Leistungssteigerung in Hälfte zwei „Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass sie in der zweiten Halbzeit noch einmal alles versuchen sollen. Ein frühes Tor und man ist wieder dran“, prophezeite der Coach. Die Worte fanden Gehör. Die Gastgeber agierten nach dem Seitenwechsel griffiger und hatten wesentlich mehr vom Spiel. In Minute 76 keimte bei den Elmshornern neue Hoffnung auf. Nach einem Freistoß von Henri Weigand stieg Emmanuel Kwakye am höchsten und legte per Kopf auf Ömer Aygün ab, der auf 1:3 verkürzte. Aygüns Fehlpasse besiegelt die Niederlage Der FCE erhöhte fortan den Druck, agierte noch offensiver. Den Abschlüssen von Ngoc Phi Duong sowie Serhat Ercek fehlte es jedoch an der Präzision. Auf der anderen Seite unterlief Aygün bei einem schnell ausgeführten Freistoß ein Fehlpass und nach einem Querpass vollstreckte Paloma-Akteur Ulaga zum 4:1-Endstand (85.). „Wir müssen auf der Leistung in der zweiten Halbzeit aufbauen. Dann werden die Ergebnisse auch folgen“, meint Usadel.

FC Elmshorn – USC Paloma 1:4 (0:3)

FC Elmshorn: Jung – Kwakye, Weckwert, Genz, Kouassi (58. Reimer) – Girgin (46. Rodrigues da Costa), Aygün, Weigand, Duong (86. Katkowski), Ercek – Witt. Spielertrainer: Dennis Usadel

Tore: 0:1 Krause (10.), 0:2 Ulaga (37.), 0:3 Dreyer (45.), 1:3 Aygün (76.), 1:4 Ulaga (85.)

– Quelle: www.shz.de/21132417 ©2018

Pokal

1. Runde

Spfr. Pinneberg - FCE  Herren 0:3

2. Runde

SV Lieth -FC Elmshorn   3:5 n.E.

3. Runde

Freilos

4. Runde

FC Elmshorn – Eintracht Norderstedt 0:7

Neues vom HFV

Hamburgs Fußball zeigt Flagge gegen Rassismus und Gewalt

Ergebniseingabe
Vereinsspielplan
Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

FC Elmshorn verliert deutlich gegen Paloma

Die Elmshorner Landesliga-Fußballer kassieren Heimpleite gegen den USC. Auch weil sie die erste Hälfte verschlafen.

Die Serie des FC Elmshorn ist gerissen. Nach zuvor drei ungeschlagenen Partien in Serie musste sich der Fußball-Landesligist dem USC Paloma mit 1:4 (0:2) geschlagen geben. „Gegen Paloma kann man verlieren. Leider waren wir in der ersten Halbzeit nicht wach genug“, analysierte FCE-Coach Dennis Usadel. Früher Rückstand bringt FCE aus dem Tritt Seine Kicker lagen bereits nach zehn Minuten im Rückstand. Nach einer Ecke der Gäste hatte zunächst Stephan Weckwert das falsche Timing, anschließend kam HEBC-Akteur Max Krause ungehindert zum Abschluss und drückte den Ball über die Linie. Fortan waren die Elmshorner von der Rolle, fanden nicht in die Zweikämpfe und hatten keinen Zugriff auf Paloma. Die Gäste nutzten den Freiraum. Dominic Ulaga erhöhte mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:0 (37.). Es kam für die Usadel-Elf noch schlimmer, quasi mit dem Pausenpfiff nickte Jannik Dreyer zum 3:0 ein. Leistungssteigerung in Hälfte zwei „Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass sie in der zweiten Halbzeit noch einmal alles versuchen sollen. Ein frühes Tor und man ist wieder dran“, prophezeite der Coach. Die Worte fanden Gehör. Die Gastgeber agierten nach dem Seitenwechsel griffiger und hatten wesentlich mehr vom Spiel. In Minute 76 keimte bei den Elmshornern neue Hoffnung auf. Nach einem Freistoß von Henri Weigand stieg Emmanuel Kwakye am höchsten und legte per Kopf auf Ömer Aygün ab, der auf 1:3 verkürzte. Aygüns Fehlpasse besiegelt die Niederlage Der FCE erhöhte fortan den Druck, agierte noch offensiver. Den Abschlüssen von Ngoc Phi Duong sowie Serhat Ercek fehlte es jedoch an der Präzision. Auf der anderen Seite unterlief Aygün bei einem schnell ausgeführten Freistoß ein Fehlpass und nach einem Querpass vollstreckte Paloma-Akteur Ulaga zum 4:1-Endstand (85.). „Wir müssen auf der Leistung in der zweiten Halbzeit aufbauen. Dann werden die Ergebnisse auch folgen“, meint Usadel.

FC Elmshorn – USC Paloma 1:4 (0:3)

FC Elmshorn: Jung – Kwakye, Weckwert, Genz, Kouassi (58. Reimer) – Girgin (46. Rodrigues da Costa), Aygün, Weigand, Duong (86. Katkowski), Ercek – Witt. Spielertrainer: Dennis Usadel

Tore: 0:1 Krause (10.), 0:2 Ulaga (37.), 0:3 Dreyer (45.), 1:3 Aygün (76.), 1:4 Ulaga (85.)

– Quelle: www.shz.de/21132417 ©2018

Pokal

1. Runde

Spfr. Pinneberg - FCE  Herren 0:3

2. Runde

SV Lieth -FC Elmshorn   3:5 n.E.

3. Runde

Freilos

4. Runde

FC Elmshorn – Eintracht Norderstedt 0:7

Neues vom HFV

Hamburgs Fußball zeigt Flagge gegen Rassismus und Gewalt

Ergebniseingabe
Vereinsspielplan
Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

FC Elmshorn verliert deutlich gegen Paloma

Die Elmshorner Landesliga-Fußballer kassieren Heimpleite gegen den USC. Auch weil sie die erste Hälfte verschlafen.

Die Serie des FC Elmshorn ist gerissen. Nach zuvor drei ungeschlagenen Partien in Serie musste sich der Fußball-Landesligist dem USC Paloma mit 1:4 (0:2) geschlagen geben. „Gegen Paloma kann man verlieren. Leider waren wir in der ersten Halbzeit nicht wach genug“, analysierte FCE-Coach Dennis Usadel. Früher Rückstand bringt FCE aus dem Tritt Seine Kicker lagen bereits nach zehn Minuten im Rückstand. Nach einer Ecke der Gäste hatte zunächst Stephan Weckwert das falsche Timing, anschließend kam HEBC-Akteur Max Krause ungehindert zum Abschluss und drückte den Ball über die Linie. Fortan waren die Elmshorner von der Rolle, fanden nicht in die Zweikämpfe und hatten keinen Zugriff auf Paloma. Die Gäste nutzten den Freiraum. Dominic Ulaga erhöhte mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:0 (37.). Es kam für die Usadel-Elf noch schlimmer, quasi mit dem Pausenpfiff nickte Jannik Dreyer zum 3:0 ein. Leistungssteigerung in Hälfte zwei „Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass sie in der zweiten Halbzeit noch einmal alles versuchen sollen. Ein frühes Tor und man ist wieder dran“, prophezeite der Coach. Die Worte fanden Gehör. Die Gastgeber agierten nach dem Seitenwechsel griffiger und hatten wesentlich mehr vom Spiel. In Minute 76 keimte bei den Elmshornern neue Hoffnung auf. Nach einem Freistoß von Henri Weigand stieg Emmanuel Kwakye am höchsten und legte per Kopf auf Ömer Aygün ab, der auf 1:3 verkürzte. Aygüns Fehlpasse besiegelt die Niederlage Der FCE erhöhte fortan den Druck, agierte noch offensiver. Den Abschlüssen von Ngoc Phi Duong sowie Serhat Ercek fehlte es jedoch an der Präzision. Auf der anderen Seite unterlief Aygün bei einem schnell ausgeführten Freistoß ein Fehlpass und nach einem Querpass vollstreckte Paloma-Akteur Ulaga zum 4:1-Endstand (85.). „Wir müssen auf der Leistung in der zweiten Halbzeit aufbauen. Dann werden die Ergebnisse auch folgen“, meint Usadel.

FC Elmshorn – USC Paloma 1:4 (0:3)

FC Elmshorn: Jung – Kwakye, Weckwert, Genz, Kouassi (58. Reimer) – Girgin (46. Rodrigues da Costa), Aygün, Weigand, Duong (86. Katkowski), Ercek – Witt. Spielertrainer: Dennis Usadel

Tore: 0:1 Krause (10.), 0:2 Ulaga (37.), 0:3 Dreyer (45.), 1:3 Aygün (76.), 1:4 Ulaga (85.)

– Quelle: www.shz.de/21132417 ©2018

Pokal

1. Runde

Spfr. Pinneberg - FCE  Herren 0:3

2. Runde

SV Lieth -FC Elmshorn   3:5 n.E.

3. Runde

Freilos

4. Runde

FC Elmshorn – Eintracht Norderstedt 0:7

Neues vom HFV

Hamburgs Fußball zeigt Flagge gegen Rassismus und Gewalt

Ergebniseingabe
Vereinsspielplan
Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE