1:2 gegen Türkiye, wir konnten unsere eigene Leistung leider nicht belohnen

Um 15 Uhr ertönte der Startpfiff und auch wenn das Ergebnis leider 1:2 am Ende hieß, unsere Truppe bot heute tollen Fußball. Unter schweren Bedingungen, viele Verletzte, einige Kranke und ich muss heute mal ehrlich sein, manche fehlten mangels Einstellung und Teamgeist. So standen heute nur 11 Mann im Kader bereit, aber diese 11 Mann schmissen alles rein, was ging. Teamgeist vom feinsten, Sven ( eigentlich Torwart ) stand in der rechten Verteidigung und zeigte, dass er nicht nur was vom Bälle fangen versteht. Leon, Helge und Emmanuel bildeten mit ihm heute eine klasse Abwehrkette, davor Henri, Sami und Yannick,  Hendrik auf der 10 und Igor im Sturm. Jeder für jeden, das war heute nicht nur ein gut gemeintes Motto, sondern Realität. Egal ob ein Igor hinten mit half oder auch einer von hinten mit nach vorne ging. Belohnt wurde dieser Teamgeist in der 44 min. Emmanuel schoss das verdiente 0:1. In der ersten Hälfte waren wir klar besser, was Torchancen angeht und auch über die spielerische Leistung. In der zweiten mussten wir uns leider mit zwei Gelb-roten Karten abfinden, was unseren Kampfgeist aber keineswegs schwächte. Dank eines Elfmeters ging Türkiye am Ende mit den Punkten von Platz. Trotz dieser ärgerlichen Niederlage: Jungs, ihr wart allesamt Klasse und so mancher kann und sollte sich eine Scheibe von dieser Einstellung heute abschneiden. Weiter geht es am Freitag jetzt gegen H/R und mit diesem Teamgeist von heute, werden sicher die Punkte zu Hause bleiben.

 

 

Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

1:2 gegen Türkiye, wir konnten unsere eigene Leistung leider nicht belohnen

Um 15 Uhr ertönte der Startpfiff und auch wenn das Ergebnis leider 1:2 am Ende hieß, unsere Truppe bot heute tollen Fußball. Unter schweren Bedingungen, viele Verletzte, einige Kranke und ich muss heute mal ehrlich sein, manche fehlten mangels Einstellung und Teamgeist. So standen heute nur 11 Mann im Kader bereit, aber diese 11 Mann schmissen alles rein, was ging. Teamgeist vom feinsten, Sven ( eigentlich Torwart ) stand in der rechten Verteidigung und zeigte, dass er nicht nur was vom Bälle fangen versteht. Leon, Helge und Emmanuel bildeten mit ihm heute eine klasse Abwehrkette, davor Henri, Sami und Yannick,  Hendrik auf der 10 und Igor im Sturm. Jeder für jeden, das war heute nicht nur ein gut gemeintes Motto, sondern Realität. Egal ob ein Igor hinten mit half oder auch einer von hinten mit nach vorne ging. Belohnt wurde dieser Teamgeist in der 44 min. Emmanuel schoss das verdiente 0:1. In der ersten Hälfte waren wir klar besser, was Torchancen angeht und auch über die spielerische Leistung. In der zweiten mussten wir uns leider mit zwei Gelb-roten Karten abfinden, was unseren Kampfgeist aber keineswegs schwächte. Dank eines Elfmeters ging Türkiye am Ende mit den Punkten von Platz. Trotz dieser ärgerlichen Niederlage: Jungs, ihr wart allesamt Klasse und so mancher kann und sollte sich eine Scheibe von dieser Einstellung heute abschneiden. Weiter geht es am Freitag jetzt gegen H/R und mit diesem Teamgeist von heute, werden sicher die Punkte zu Hause bleiben.

 

 

Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

1:2 gegen Türkiye, wir konnten unsere eigene Leistung leider nicht belohnen

Um 15 Uhr ertönte der Startpfiff und auch wenn das Ergebnis leider 1:2 am Ende hieß, unsere Truppe bot heute tollen Fußball. Unter schweren Bedingungen, viele Verletzte, einige Kranke und ich muss heute mal ehrlich sein, manche fehlten mangels Einstellung und Teamgeist. So standen heute nur 11 Mann im Kader bereit, aber diese 11 Mann schmissen alles rein, was ging. Teamgeist vom feinsten, Sven ( eigentlich Torwart ) stand in der rechten Verteidigung und zeigte, dass er nicht nur was vom Bälle fangen versteht. Leon, Helge und Emmanuel bildeten mit ihm heute eine klasse Abwehrkette, davor Henri, Sami und Yannick,  Hendrik auf der 10 und Igor im Sturm. Jeder für jeden, das war heute nicht nur ein gut gemeintes Motto, sondern Realität. Egal ob ein Igor hinten mit half oder auch einer von hinten mit nach vorne ging. Belohnt wurde dieser Teamgeist in der 44 min. Emmanuel schoss das verdiente 0:1. In der ersten Hälfte waren wir klar besser, was Torchancen angeht und auch über die spielerische Leistung. In der zweiten mussten wir uns leider mit zwei Gelb-roten Karten abfinden, was unseren Kampfgeist aber keineswegs schwächte. Dank eines Elfmeters ging Türkiye am Ende mit den Punkten von Platz. Trotz dieser ärgerlichen Niederlage: Jungs, ihr wart allesamt Klasse und so mancher kann und sollte sich eine Scheibe von dieser Einstellung heute abschneiden. Weiter geht es am Freitag jetzt gegen H/R und mit diesem Teamgeist von heute, werden sicher die Punkte zu Hause bleiben.

 

 

Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE