Versöhnlicher Saisonabschluß

Nach einer sehr zähen Rückrunde gelang uns in den letzten beiden Spielen der lang ersehnte Befreiungsschlag. 6 Punkte und 7:1 Tore waren Ausdruck von zurückgewonnener Sicherheit. Aufgrund einer guten Hinrunde reichte es letztendlich zu einem guten 3. Tabellenplatz hinter Lieth und Tornesch. Der dritte Tabellenplatz wurde gleich am Sonntag bei Würstchen, Bier und Havanna begossen.

Gute Hínrunde ist das Stichwort. Zur Halbserie lagen wir mit 21 Punkten und 15:12 Toren auf Platz 2. In der Rückrunde reichte es nur noch zu 15 Punkten und 11: 8 Toren, was Platz 7 bedeutete. Beide Halbserien zeigten mal wieder, dass wir eine gute defensive Stabilität besitzen, uns aber mit dem Toreschießen mehr als schwer tun. Der zweitbesten Abwehr, steht mit zwei anderen Mannschaften die schlechteste Angriffsleistung gegenüber. es ist ja nun nicht so, dass wir uns keine Chancen erarbeiten, leider habert es zu häufig bei der Verwertung. Anders bedeutet es aber auch, dass wir mit wenigen Toren eine Menge erreicht haben.

Eine Heimmacht waren wir in der vergangenen Saison wahrlich nicht. In der Heimtabelle nehmen wir nach Abschluss einen 10. Platz mit 15 Toren und 11:12 Toren ein. Unsere treuen Fans mussten viel leiden (wo habe ich das nur schon mal aus der 2. Bundesliga gehört....). Auswärts lief es umso besser. Platz 2 mit 21 Punkten und 15:8 Toren lassen sich mehr als sehen. Der Grundstein zu Platz 2 wurde also in der Fremde gelegt.

Die Fairnesstabelle spricht auch nicht für uns, wo wir aber auch nicht wissen, ob die Schiedsrichter immer bei allen Spielen jegliche Karten eingetragen. Platz 11 mit 18 gelben Karten sehen schlechter aus, als es eigentlich ist.

Köhli hat sich diese Saison als unser Dauerläufer erwiesen. Nicht eingerechnet sind dabei die 54 Minuten für die Liga. Am Treffsichersten war dieses Mal Joel mit 6 Treffern. Auf der Zielgeraden hat er nochmal richtig Gas gegeben und sich in den letzten beiden spielen die Torjägerkanone gesichert. Darauf gibt es bestimmt eine Köstlichkeit aus Trinidad-Tobago.

Aus Sicht des Trainerteams war zu zu den Spielen eine entspannte Saison. Uns standen immer ausreichend Spieler zur Verfügung und wenn es bei den Eigenen eng wurde, halfen die Supersenis aus. Mehr als ausbaufähig war die Trainingsbeteiligung. Fiel zu häufig musste das Training mangels Beteiligung abgesagt werden und dem Trainerteam beschlich das Gefühl, dass die nötige Einstellung so manchens zum Training schlicht fehlte. Das ist schade und wirft so manches Fragezeichen auf.

Nun aber nach vorne geblickt. Wir wollen die Saison mit Training bis zum 26.06. ausklingen lassen und nach einer Pause am 31.07. in die Saison 2019/20 starten.

Gruß Das Trainerteam

Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

Versöhnlicher Saisonabschluß

Nach einer sehr zähen Rückrunde gelang uns in den letzten beiden Spielen der lang ersehnte Befreiungsschlag. 6 Punkte und 7:1 Tore waren Ausdruck von zurückgewonnener Sicherheit. Aufgrund einer guten Hinrunde reichte es letztendlich zu einem guten 3. Tabellenplatz hinter Lieth und Tornesch. Der dritte Tabellenplatz wurde gleich am Sonntag bei Würstchen, Bier und Havanna begossen.

Gute Hínrunde ist das Stichwort. Zur Halbserie lagen wir mit 21 Punkten und 15:12 Toren auf Platz 2. In der Rückrunde reichte es nur noch zu 15 Punkten und 11: 8 Toren, was Platz 7 bedeutete. Beide Halbserien zeigten mal wieder, dass wir eine gute defensive Stabilität besitzen, uns aber mit dem Toreschießen mehr als schwer tun. Der zweitbesten Abwehr, steht mit zwei anderen Mannschaften die schlechteste Angriffsleistung gegenüber. es ist ja nun nicht so, dass wir uns keine Chancen erarbeiten, leider habert es zu häufig bei der Verwertung. Anders bedeutet es aber auch, dass wir mit wenigen Toren eine Menge erreicht haben.

Eine Heimmacht waren wir in der vergangenen Saison wahrlich nicht. In der Heimtabelle nehmen wir nach Abschluss einen 10. Platz mit 15 Toren und 11:12 Toren ein. Unsere treuen Fans mussten viel leiden (wo habe ich das nur schon mal aus der 2. Bundesliga gehört....). Auswärts lief es umso besser. Platz 2 mit 21 Punkten und 15:8 Toren lassen sich mehr als sehen. Der Grundstein zu Platz 2 wurde also in der Fremde gelegt.

Die Fairnesstabelle spricht auch nicht für uns, wo wir aber auch nicht wissen, ob die Schiedsrichter immer bei allen Spielen jegliche Karten eingetragen. Platz 11 mit 18 gelben Karten sehen schlechter aus, als es eigentlich ist.

Köhli hat sich diese Saison als unser Dauerläufer erwiesen. Nicht eingerechnet sind dabei die 54 Minuten für die Liga. Am Treffsichersten war dieses Mal Joel mit 6 Treffern. Auf der Zielgeraden hat er nochmal richtig Gas gegeben und sich in den letzten beiden spielen die Torjägerkanone gesichert. Darauf gibt es bestimmt eine Köstlichkeit aus Trinidad-Tobago.

Aus Sicht des Trainerteams war zu zu den Spielen eine entspannte Saison. Uns standen immer ausreichend Spieler zur Verfügung und wenn es bei den Eigenen eng wurde, halfen die Supersenis aus. Mehr als ausbaufähig war die Trainingsbeteiligung. Fiel zu häufig musste das Training mangels Beteiligung abgesagt werden und dem Trainerteam beschlich das Gefühl, dass die nötige Einstellung so manchens zum Training schlicht fehlte. Das ist schade und wirft so manches Fragezeichen auf.

Nun aber nach vorne geblickt. Wir wollen die Saison mit Training bis zum 26.06. ausklingen lassen und nach einer Pause am 31.07. in die Saison 2019/20 starten.

Gruß Das Trainerteam

Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

Versöhnlicher Saisonabschluß

Nach einer sehr zähen Rückrunde gelang uns in den letzten beiden Spielen der lang ersehnte Befreiungsschlag. 6 Punkte und 7:1 Tore waren Ausdruck von zurückgewonnener Sicherheit. Aufgrund einer guten Hinrunde reichte es letztendlich zu einem guten 3. Tabellenplatz hinter Lieth und Tornesch. Der dritte Tabellenplatz wurde gleich am Sonntag bei Würstchen, Bier und Havanna begossen.

Gute Hínrunde ist das Stichwort. Zur Halbserie lagen wir mit 21 Punkten und 15:12 Toren auf Platz 2. In der Rückrunde reichte es nur noch zu 15 Punkten und 11: 8 Toren, was Platz 7 bedeutete. Beide Halbserien zeigten mal wieder, dass wir eine gute defensive Stabilität besitzen, uns aber mit dem Toreschießen mehr als schwer tun. Der zweitbesten Abwehr, steht mit zwei anderen Mannschaften die schlechteste Angriffsleistung gegenüber. es ist ja nun nicht so, dass wir uns keine Chancen erarbeiten, leider habert es zu häufig bei der Verwertung. Anders bedeutet es aber auch, dass wir mit wenigen Toren eine Menge erreicht haben.

Eine Heimmacht waren wir in der vergangenen Saison wahrlich nicht. In der Heimtabelle nehmen wir nach Abschluss einen 10. Platz mit 15 Toren und 11:12 Toren ein. Unsere treuen Fans mussten viel leiden (wo habe ich das nur schon mal aus der 2. Bundesliga gehört....). Auswärts lief es umso besser. Platz 2 mit 21 Punkten und 15:8 Toren lassen sich mehr als sehen. Der Grundstein zu Platz 2 wurde also in der Fremde gelegt.

Die Fairnesstabelle spricht auch nicht für uns, wo wir aber auch nicht wissen, ob die Schiedsrichter immer bei allen Spielen jegliche Karten eingetragen. Platz 11 mit 18 gelben Karten sehen schlechter aus, als es eigentlich ist.

Köhli hat sich diese Saison als unser Dauerläufer erwiesen. Nicht eingerechnet sind dabei die 54 Minuten für die Liga. Am Treffsichersten war dieses Mal Joel mit 6 Treffern. Auf der Zielgeraden hat er nochmal richtig Gas gegeben und sich in den letzten beiden spielen die Torjägerkanone gesichert. Darauf gibt es bestimmt eine Köstlichkeit aus Trinidad-Tobago.

Aus Sicht des Trainerteams war zu zu den Spielen eine entspannte Saison. Uns standen immer ausreichend Spieler zur Verfügung und wenn es bei den Eigenen eng wurde, halfen die Supersenis aus. Mehr als ausbaufähig war die Trainingsbeteiligung. Fiel zu häufig musste das Training mangels Beteiligung abgesagt werden und dem Trainerteam beschlich das Gefühl, dass die nötige Einstellung so manchens zum Training schlicht fehlte. Das ist schade und wirft so manches Fragezeichen auf.

Nun aber nach vorne geblickt. Wir wollen die Saison mit Training bis zum 26.06. ausklingen lassen und nach einer Pause am 31.07. in die Saison 2019/20 starten.

Gruß Das Trainerteam

Sponsoren
  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE