Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße.

Nach den zwei Niederlagen vom vorletzten Wochenende gegen Niendorf und Halstenbek Rellingen, wollten unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur finden. Wir kamen der Bitte von Blau Weiß nach und haben einer Spielverlegung auf den Sonntag zugestimmt und so gab es am Samstag nur ein Spiel statt wie erwartet zwei. So starteten wir dann gegen Groß Borstel in das Fussballwochenende. Unsere Jungs sind dieses Mal als Favorit in die Partie gegangen und haben diese Rolle auch sofort angenommen. Vom Anpfiff an setzten die RotWeissen die Borsteler unter Druck. Groß Borstel kam kaum zur Entlastung und mussten sich immer wieder damit auseinandersetzen, dass ihnen keine Zeit gegeben wurde, das Spiel aufzuziehen. Das Umschaltspiel unserer Jungs kränkelte heute allerdings ein wenig. Oft erspielten sie sich gute Chancen heraus, diese wurden heute aber leider all zu oft nicht sauber zu Ende gespielt. Auch wenn am Ende ein hochverdientes 9:1 für uns zu Buche stand, sind unsere Jungs dennoch selbstkritisch und wissen, dass die Konzentration vor dem Tor bis zum Ende aufrecht erhalten werden muss. Mit diesem Sieg können sich die Jungs noch immer für die Klassenmeisterschaft empfehlen. Auch wenn diese nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen ist, ist es ein tolles Gefühl, bis zum letzten Spieltag noch darum spielen zu können. Der ursprünglich freie Sonntag war auf Grund der Verlegung somit ein weiterer Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer zu dieser Zeit, Blau Weiss Schenefeld. Von Anfang an strahlte Blau Weiss eine riesige Portion Selbstvertrauen aus, aber waren es auf der andere Seite auch unserer Jungs, die die Niederlage in der Woche zuvor gegen Halstenbek wieder vergessen machen wollten. Und es war schön mit anzusehen, wie unsere Elmshorner Rabauken von Minute zur Minute Blau Weiss das Zepter aus der Hand nahmen. Blau Weiss bekam immer größere Probleme, das Spiel unserer Jungs zu unterbinden. Mit einem verdienten 2:1 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte war nicht weniger gut von uns. Alles, was im letzten Spiel gegen HR nicht so wirklich klappen wollte, wurde gegen Blau Weiss super stark umgesetzt. Mit 5:2 beendeten die Jungs das wieder mal erfolgreiche Fussballwochenende. Viele bei uns sind sich einig. Von Woche zur Woche sind Fortschritte zu erkennen und auch Rückschläge werden angenommen und mit Akribie im Training verbessert. [MR]

Sponsoren
  • Hass+Hatje

  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße.

Nach den zwei Niederlagen vom vorletzten Wochenende gegen Niendorf und Halstenbek Rellingen, wollten unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur finden. Wir kamen der Bitte von Blau Weiß nach und haben einer Spielverlegung auf den Sonntag zugestimmt und so gab es am Samstag nur ein Spiel statt wie erwartet zwei. So starteten wir dann gegen Groß Borstel in das Fussballwochenende. Unsere Jungs sind dieses Mal als Favorit in die Partie gegangen und haben diese Rolle auch sofort angenommen. Vom Anpfiff an setzten die RotWeissen die Borsteler unter Druck. Groß Borstel kam kaum zur Entlastung und mussten sich immer wieder damit auseinandersetzen, dass ihnen keine Zeit gegeben wurde, das Spiel aufzuziehen. Das Umschaltspiel unserer Jungs kränkelte heute allerdings ein wenig. Oft erspielten sie sich gute Chancen heraus, diese wurden heute aber leider all zu oft nicht sauber zu Ende gespielt. Auch wenn am Ende ein hochverdientes 9:1 für uns zu Buche stand, sind unsere Jungs dennoch selbstkritisch und wissen, dass die Konzentration vor dem Tor bis zum Ende aufrecht erhalten werden muss. Mit diesem Sieg können sich die Jungs noch immer für die Klassenmeisterschaft empfehlen. Auch wenn diese nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen ist, ist es ein tolles Gefühl, bis zum letzten Spieltag noch darum spielen zu können. Der ursprünglich freie Sonntag war auf Grund der Verlegung somit ein weiterer Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer zu dieser Zeit, Blau Weiss Schenefeld. Von Anfang an strahlte Blau Weiss eine riesige Portion Selbstvertrauen aus, aber waren es auf der andere Seite auch unserer Jungs, die die Niederlage in der Woche zuvor gegen Halstenbek wieder vergessen machen wollten. Und es war schön mit anzusehen, wie unsere Elmshorner Rabauken von Minute zur Minute Blau Weiss das Zepter aus der Hand nahmen. Blau Weiss bekam immer größere Probleme, das Spiel unserer Jungs zu unterbinden. Mit einem verdienten 2:1 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte war nicht weniger gut von uns. Alles, was im letzten Spiel gegen HR nicht so wirklich klappen wollte, wurde gegen Blau Weiss super stark umgesetzt. Mit 5:2 beendeten die Jungs das wieder mal erfolgreiche Fussballwochenende. Viele bei uns sind sich einig. Von Woche zur Woche sind Fortschritte zu erkennen und auch Rückschläge werden angenommen und mit Akribie im Training verbessert. [MR]

Sponsoren
  • Hass+Hatje

  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße.

Nach den zwei Niederlagen vom vorletzten Wochenende gegen Niendorf und Halstenbek Rellingen, wollten unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur finden. Wir kamen der Bitte von Blau Weiß nach und haben einer Spielverlegung auf den Sonntag zugestimmt und so gab es am Samstag nur ein Spiel statt wie erwartet zwei. So starteten wir dann gegen Groß Borstel in das Fussballwochenende. Unsere Jungs sind dieses Mal als Favorit in die Partie gegangen und haben diese Rolle auch sofort angenommen. Vom Anpfiff an setzten die RotWeissen die Borsteler unter Druck. Groß Borstel kam kaum zur Entlastung und mussten sich immer wieder damit auseinandersetzen, dass ihnen keine Zeit gegeben wurde, das Spiel aufzuziehen. Das Umschaltspiel unserer Jungs kränkelte heute allerdings ein wenig. Oft erspielten sie sich gute Chancen heraus, diese wurden heute aber leider all zu oft nicht sauber zu Ende gespielt. Auch wenn am Ende ein hochverdientes 9:1 für uns zu Buche stand, sind unsere Jungs dennoch selbstkritisch und wissen, dass die Konzentration vor dem Tor bis zum Ende aufrecht erhalten werden muss. Mit diesem Sieg können sich die Jungs noch immer für die Klassenmeisterschaft empfehlen. Auch wenn diese nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen ist, ist es ein tolles Gefühl, bis zum letzten Spieltag noch darum spielen zu können. Der ursprünglich freie Sonntag war auf Grund der Verlegung somit ein weiterer Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer zu dieser Zeit, Blau Weiss Schenefeld. Von Anfang an strahlte Blau Weiss eine riesige Portion Selbstvertrauen aus, aber waren es auf der andere Seite auch unserer Jungs, die die Niederlage in der Woche zuvor gegen Halstenbek wieder vergessen machen wollten. Und es war schön mit anzusehen, wie unsere Elmshorner Rabauken von Minute zur Minute Blau Weiss das Zepter aus der Hand nahmen. Blau Weiss bekam immer größere Probleme, das Spiel unserer Jungs zu unterbinden. Mit einem verdienten 2:1 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte war nicht weniger gut von uns. Alles, was im letzten Spiel gegen HR nicht so wirklich klappen wollte, wurde gegen Blau Weiss super stark umgesetzt. Mit 5:2 beendeten die Jungs das wieder mal erfolgreiche Fussballwochenende. Viele bei uns sind sich einig. Von Woche zur Woche sind Fortschritte zu erkennen und auch Rückschläge werden angenommen und mit Akribie im Training verbessert. [MR]

Sponsoren
  • Hass+Hatje

  • Holz Junge

  • Marktkauf

  • mbe

  • Kremer Glismann

  • Nordhausen

  • Stadtwerke Elmshorn

  • Pape-Rahn

  • FTSV Sportheim

  • KS Autoglas

  • Wittorf

  • Autohaus

  • EBE