1. D-Junioren
Termine und Pokal


Aktuelle Liga

EKK01

Jahrgang: 2009

Herzlich willkommen auf der Seite der 1. D-Jugend

.

Wir schreiben März 2021 und wünschen ein frohes neues Jahr

Ab Dienstag dem 09.03.2021 starten die Jungs des 09er Jahrganges wieder mit ihrer Lieblingsbeschäftigung: Das Fussballspielen. Trainer, Spieler, Eltern und Fans der Truppe freuen sich, dass man sich wieder auf dem Fussballplatz zum Training treffen darf. Unter Berücksichtigung eines Hygienekonzepts wird im März 2021 die Fussballsaion2021 eingeläutet. Eine wirklich lange Zwangspause, die eingelegt werden  musste. Somit haben die Jungs wohl die längste Winterpause, die es jemals gab, erleben müssen. 

Unser Trainer Jürgen Hühnert freut sich natürlich total auf das erste Training. Unser Trainer hat sehr darunter gelitten, als im
November wieder ein Lockdown beschlossen werden musste. Seine Truppe war vor dem Lockdown bereits auf einem unglaublich guten
Weg, die erlernten Trainingsmethoden immer besser und souveräner auf dem Spielfeld umzustezen:

Jürgen, worauf freust Du dich am meisten, wenn es am Dienstag wieder los gehen darf: 
"Ich freue mich am meisten darauf, die Jungs endlich wieder zu sehen"

Worauf dürfen sich die Jungs in den ersten Trainingseinheiten einstellen?
"Wir werden anfangs wieder in kleinen Gruppen kontaktlos trainieren. Vorrangig technische
Ballgewöhnung, Stabilisation und Fitness. Alle Übungen natürlich wie gewohnt immer mit dem Ball"


Wie zufrieden bist du in den letzten Monaten gewesen, wenn du auf die erbrachte Teamlaufdistanz 
von 4065 Kilometer schaust? 

"Die erreichte Laufdistanz ist ok, einige Jungs waren sehr fleißig. Bin gespannt wie fit die Jungs sind."



Ja, ihr habt richtig gelesen. Die Jungs haben in der Zeit, als nicht trainiert werden durfte, gemeinsam über
eine App  sich gegenseitig beim Laufen pushen können. In diesem Zeitraum wurde eine beachtliche Kilometerzahl
von 4065Kkm erlaufen. 
Wöchentlich haben die Jungs auch kleine Stabilisationsprogramme von ihrem Trainer bekommen. 

Unser Trainer war sehr bemüht, die Jungs auch im Lockdown in Bewegung zu halten. Die Arbeit der Jungs im
im Lockdown wird ihnen in der nun anstehenden Vorbereitung zu Gute kommen.

Kurz vor Weihnachten wurden die Jungs noch mit einer tollen Sache überrascht. Der Weihnachtsmann klingelte
an jeder Spielertür und übergab den Jungs einen tollen Trainingsschal vom FCE. 

 

Kurztrainingslager auf Fehmarn und ein 7:0 im ersten Ligaspiel

Kurztrainingslager auf Fehmarn und ein 7:0 gegen Groß Borstel

in der Woche vor dem Kurztrainingslager auf Fehmarn durften sich die Jungs wie Fussballprofis fühlen. Als hätte die sportliche Führung schon geahnt, dass im November der Spielbetrieb wegen der anhaltenden Pandemie ausgesetzt wird, haben die Jungs eine tolle Woche erleben dürfen. Montag und Dienstag wurde ganz normal in Elmshorn trainiert. Am Donnerstag, wann eigentlich auch trainiert worden wäre, gab es ein Freundschaftsspiel gegen die 2008er vom VfL Pinneberg, welches mit 5:0 gewonnen werden konnte. Freitag dann startete das Team um 15Uhr in Richtung Fehmarn.


Kurz nach der Ankunft wurde auch schon die erste Trainingseinheit absolviert. Bevor es dann zum gemeinsamen Abendessen ging, wurde noch schnell geduscht.  Die Jahreszeit hat es quasi angeboten, zusammen eine Nachtwanderung auf Fehmarn zu unternehmen. Die Jungs hatten mit ihren mitgebrachten Taschenlampen viel Spaß.  Ein sternenklarer Himmel rundete wunderschön einen aufregenden Tag ab.



Nach der ersten Übernachtung ging es am Samstag schon um 7:15 zur ersten Trainingseinheit.
Die Jungs trafen sich mit dem Trainerteam vor der Jugendherberge und starteten einen Morgenlauf. 
Mit voller Freude und Spaß wieder zurückgekommen, durften sie sich gleich an dem Frühstücksbuffet stärken für die anstehende Vormittagseinheit.
So hatten die Jungs ihre wohl längste Trainingseinheit ihrer noch kurzen Fussballkarriere absolviert.


Aber auch nach dieser langen Trainingseinheit waren die Jungs permanent am grinsen denn sie hatten einfach total viel Spaß. Nach einer kurzen Mittagspause durften sich die Jungs dann frei auf dem Gelände bewegen - immer unter Berücksichtigung des Hygienekonzepts.
Einige der Spieler und Betreuer schauten sich die Spiele vom amtierenden Hamburger Stadtmeister FC St. Pauli und dem Zweitligisten Hamburger SV an ehe es dann zum Strand ging und dort die dritte Trainingseinheit des Tages abgehalten wurde.



Zum Abend hin haben alle zusammen über eine Großbildleinwand noch das Bundesligatopspiel zwischen Dortmund und Schalke live geschaut.
Dann kam auch schon die Popcornzeit, denn zum Abschluss wurde noch ein Kinofilm geschaut. Man entschied sich für den Film "Fuck you Göthe II".  Auch die Betreuer haben dank des Filmes gelernt, was alles mit Tischtennisbällen möglich zu sein scheint. Einige der Jungs haben diesen Film schon das eine oder andere Mal gesehen und schon im Vorwege auf die Reaktionen der Betreuer hingefiebert und sich folglich köstlich amüsiert.



Für die Jungs, Trainer und Betreuer war dieses Wochenende ein voller Erfolg.  Unser Trainer wurde auch extra von der Jugendherberge angesprochen, wie toll und vorbildlich sich alle Jungs an diesem Wochenende benommen haben. Solche Aussagen hört man natürlich gerne und machen den Trainer einmal mehr mächtig stolz.

Nach dieser außergewöhnlichen und intensiven Woche war man sehr gespannt, wie sich die Jungs im ersten Saisonspiel schlagen werden. Auch die Mannschaft war heiß auf das Spiel; das merkte man auch von der ersten Minute an. Schon nach wenigen Minuten hat man gesehen, woran in den letzten 3 Wochen intensiv im Training gearbeitet wurde: Die Zweikämpfe und das schnelle Umschalten nach Ballgewinn. Groß Borstel hat keine Möglichkeit, Ruhe in das eigene Spiel zu bringen, immer wieder wurden sie von einem Elmshorner attackiert und sahen sich oft wieder schnelle Spielzüge gegenübergestellt. Man ging mit einem souveränen 4:0 in die Pause.



Auch die zweite Hälfte hatte das gleiche Bild. FC Elmshorn erspielte sich eine Torchance nach der anderen heraus. Phasenweise wurden richtige Zuckerpässe in die Spitze gespielt. Inmitten der zweiten Hälfte war der Trainer etwas unzufrieden, da das Spiel zwischenzeitlich zu hektisch geführt wurde. Das wiederum konnte auch dem Trainer nicht die Stimmung vermiesen. Nach so einer solchen tollen Woche und dem 7:0 Endstand.

Wer sind wir? (Folge 4)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.




Unser FlashHamza!
Viele seiner Gegenspieler kennen dieses unangenehme Gefühl, wenn sie gegen FlashHamza in ein Laufduell müssen und nur noch seine Hacken zu sehen bekommen. Schnell, wendig und trickreich - so kennen wir ihn.
Auch sein Mannschafftsgeist kann für viele zum Vorbild genommen werden. Bei einem Vorbereitungsspiel gegen TuS Osdorf (Endstand 4:1 für den FCE) hat sich Hamza in einem Zweikampf unglücklich den Unterarm gebrochen.

Das hat ihn aber nicht davon abgehalten, bei fast jeder Trainings- und Spieleinheit seine Mannschaft mit seiner Anwesenheit zu unterstützen. Nach nun fast 4 Wochen Verletzungspause darf Hamza diese Woche wieder am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnehmen.
Auf gehts Hamza und bleib so wie du bist!!!

 

Wir suchen Verstärkung



Bist Du auf der Suche nach einer Fussballmannschaft und bist 2009 geboren? Dann bist Du bei uns vielleicht genau richtig.
Wir suchen für unseren 2009er Jahrgang(2.D und 4.D) weitere Talente.  Wir spielen in der höchstmöglichen Spielklasse des Jahrganges und trainieren dreimal die Woche: 
Montag, Dienstag und Donnerstag von 17:30Uhr-19:00Uhr - sowie an den Wochenenden Spiele und ggf. Turniere.

Bei Interesse melde dich bitte unter folgender Rufnummer 0152 317 166 47 und besprich kurz alles weitere mit dem Trainer Jürgen Hühnert.

 

Wer sind wir (Folge 3)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.

Der smarte Robert



Als Robert und seiner Familie bewusst wurde, dass ein weiteres Engagement beim SSV Lieth nicht mehr in Frage kommt, entschloss auch Robert sich für die große Herausforderung, wie er es selber bennante, beim FCE einzusteigen.
Der Einstieg verlief problemlos, was wohl auch damit zutun hatte, dass auch andere Spieler vom SSV zum FCE wechselten. Auch kannte er viele Spieler vom FCE bereits vorher. 
Schnell avancierte Robert zum smarten und sympatischen Mitspieler, der auch nach einem harten und kräfteaufreibenden Training immer ein Lächeln im Gesicht behält, stets freundlich und fröhlich seine Mitspieler bei guter Laune hält und dazu auch noch einen gepflegten Ball spielt.

Roberts Vorstellungen sind voll und ganz aufgegangen. Er geht weiterhin gerne zum Training, freut sich auf seine Mitspieler und möchte unbedingt mit der Mannschaft in der kommenden Saison einen Titel einfahren. Anders kann man seine Aussage "Für die nächste Saison habe ich mir viel vorgenommen" auch nicht deuten. 
Er möchte unbedingt das im Training neu dazugelernte umsetzen und  mit seiner Truppe den Spaß vom Training auch auf die Spieltage übertragen.
Robert gehört ohne Zweifel zu den Spielern, die sich in den letzten Monaten positiv entwickelt haben.
Schön das du bei uns bist Robert"o", ;)

 

Wer sind wir (Folge 2)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.


Der DinoLasse macht bald ernst!




Seit knapp 7 Jahren schnürt Lasse seine Fussballschuhe schon für seinen Club FC Elmshorn.
Eine starke Zahl - so kann sich zurecht als *Dino* dieser Mannschaft bezeichnen.

Wieviel Spass er an diesem Spiel hat, zeigt seine Art, Fussball zu spielen.

Aus der Mannschaft ist der DinoLasse gar nicht mehr wegzudenken. Doch hat er auch noch einen großen Traum. Seit ca. 3 Jahren spielt Lasse im Förderkader des derzeit zweitklassigen hamburger Vizestadtmeister: dem Hamburger SV. Irgendwann möchte er im Stile von Serge Gnabry das entscheidene Tor zur Champions League Qualifikation im Volksparkstadion erzielen. Doch um dieses Ziel wirklich zu erreichen, muss er bei seinem Heimatverein die Grundlagen dafür schaffen. Im Training und in den Spielen beweist Lasse immer wieder, wozu er im Stande ist.
Somit bleibt dem HSV noch etwas Zeit, um wieder in die erste Liga aufzusteigen, damit DinoLasse dann seinen Traum verwirklichen kann.
Lasse, wir glauben an Dich!

 

Wer sind wir? (Folge 1)

Wir starten heute mit unser Sommerferienreihe
"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.

Heute wollen wir euch den ersten Spieler aus unserer Talentschmiede des 2009er Jahrgangs vorstellen.

JOJO is in the HOUSE!!



Joris Bredehorst alias `JOJO` feierte vor wenigen Tagen seinen 11. Geburtstag.
In der letzten Saison wechselte Jojo vom TUS Appen zum FCE. Ursprünglich wollte Joris zu einem anderen Verein wechseln, doch er entschied sich kurzfristig das eine oder andere Probetraining beim FCE abzuhalten. Somit hat er sehr schnell bemerkt, wie sehr es ihm mit den Mitspielern und dem Trainer gefallen hat.

Auch das Training selbst hat ihm laut eigener Aussage imponiert.Trainer Jürgen Hühnert war ebenfalls sehr erfreut als er die Info erhalten hat, dass Jojo sich mit seinem Familienrat für einen Wechsel zum FCE entschieden hat.
Die ersten Wochen waren sehr aufregend und lehrreich. Die anfängliche Unsicherheit konnte er von Woche zu Woche ablegen. Nun fungiert er mittlerweile als eine wichtige Stütze im Abwehrverbund.

Die Mannschaft hat einen tollen Sportkameraden hinzugewonnen.
Jetzt freut sich Jojo auf die Sommerferien und auf den ersten Trainingstag zur Vorbereitung der neuen Saison.



 

Auch der 2009er Jahrgang arbeitet am Re-Start

Sie dürfen wieder trainieren
Seit letzter Woche darf die Mannschaft um Jürgen Hühnert wieder an der Wilhelmstraße trainieren. 
Unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen haben sich auch viele Väter dazu bereit erklärt, dass Trainerteam dabei zu unterstützen.


In kleineren Gruppen ohne Körperkontakt wurden Pass-Schuss und Technik- bzw. kognitive Übungen absolviert. Die Jungs hatten nach der langen Zeit ohne Fussball ihre wahre Freude.

Lieben Dank an die Elternschaft, die das Trainerteam so unterstützt.
 

Wenn Fußball unwichtig wird

Wir haben ursprünglich einen ganz anderen Bericht vorbereitet. Die aktuellen Vorkommnisse in unserer Welt zwingen uns dazu, unsere natürlich empfundene Freiheit einzuschränken. So wurde heute vom Hamburger Fussballverband bekanntgegeben, dass der Spielbetrieb auf allen Sportstätten bis einschl. 30.04.2020 untersagt wird.
Wann wir alle wieder unserem normalen Leben nachkommen können, steht und fällt mit unserer Gesellschaft. Halten wir uns an diese Vorgaben und reduzieren unsere persönlichen sozialen Kontaktaufnahmen auf den kleinstmöglichen Nenner. So können wir auch wieder unserer Kinder ohne Bedenken auf die Fussballplätze dieser unseren schönen Welt schicken. Also seid solidarisch......

Für unsere Jungs geht es also vorerst nicht auf das grüne Geläuf. Schade - denn waren wir doch alle total neugierig zu erfahren, wie unsere diesjährigen HallenMeisterschaftsHalbfinalisten in die neue Außensaison starten würden. 
Der Anfang wurde schon mit einem Freundschaftsspiel gegen VfL Pinneberg (1:3) und einem Blitzturnier in Osdorf (vs. TuS Osdorf 0:4, vs. Norderstedt 0:3 u. Wedel 3:1) gemacht. Die Ergebnisse und auch die Spielweise unserer Jungs haben gezeigt, dass sie quasi noch im Hallenmodus waren. Die Laufwege waren plötzlich länger und in anderer Form als die Wochen zuvor in der Halle.

Das ist aber unserem Trainerteam um Jürgen Hühnert  nicht verborgen geblieben und hat auch eine schnelle und nüchterne Analyse aufstellen können.
Jetzt gilt es gespannt zu sein, wie die Mannschaft mit dieser langen Zwangspause zurecht kommt. Wir hoffen, dass der Sperrtermin zum 30.04 nicht verlängert werden muss und wünschen euch allen eine komplikationsfreie Zeit.

Es erwartet uns eine RotGrüne Hauptrunde

SauberZack Jungs!!!
Beide Mannschaften haben es geschafft, sich für die kommende Hauptrunde zu qualifizieren.
Mit einem starken 7.Platz von Team Grün und ebenfalls dem 12. Qualiplatz für Team Rot ziehen beide Teams in die nächste Runde ein.

Das sollte man allerdings nicht als selbstverständlich ansehen. Die Jungs mussten sich mit den stärksten Teams ihres Jahrganges messen und haben bis zum letzten Turnier mit Haut und Haaren dafür gekämpft, die nächste Runde zu erreichen. Dabei mussten sie gegen Teams wie HSV, Altona93, Niendorf, Nienstedten und 21 andere Teams bestehen; Sprich dem "who is who" des 09er Jahrganges.

Die sportliche Leitung ist ein großes Risiko eingegangen, beide Mannschaften in die "starke" Staffel zu melden.  Der Trainer Jürgen Hühnert und sein Team haben sich für diese Variante entschieden und am Ende sogar recht behalten: Beide Teams haben das Zeug, sich in so einer starken Gruppe durchzusetzen.

GLÜCKWUNSCH JUNGS und jetzt schauen wir, was passiert.
Ab sofort zählt das KO-System (Plätze 1u2 kommen weiter). In der Hauptrunde am 08.02 ab 13 Uhr spielt Team Grün gegen folgende Mannschaften: BU 2.E, Victoria 1.E, Teutonia 10 2.E, und UH Adler 1.E
Team Rot trifft auf: Niendorf 1.E, Süderelbe 1.E, Nienstedten 2.E und TuS Berne 1.E

 

Frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr

Am Donnerstag haben die Jungs ihr letztes Training in diesem Jahr absolviert. Zur Überraschung aller gab es neue Vereinsmützen, um auch in der Frühjahressaison warm und stark in die Saison starten zu können.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr!!!!!

Ole ole Staffelmeister oleee!


Und schon ist es wieder soweit. Die Hallensaison steht vor der Tür. Spannende und aufregende Monate liegen nun hinter uns. Unsere Eltern, der Coach und die Kinder freuen sich, ein Teil dieser tollen Mannschaft sein zu dürfen.
„Die Neuzugänge haben sich gut bei uns eingelebt und wurden superschnell in die Mannschaft integriert“ erklärt Coach Jürgen Hühnert rückblickend.
Von Wochenende zu Wochenende und Training zu Training hat die Mannschaft sich regelmäßig belohnt und die Trainingsziele innerhalb kürzester Zeit an den Wochenenden auf dem Platz umsetzten können.
„Mit den Ergebnissen der Herbstserie bin ich total zufrieden. Die Jungs haben richtig tollen Fussball gespielt. Jeder Spieler hat sich weiterentwickelt. Es ist schön zu beobachten, wie die Jungs das im Training Erlernte im Spiel versuchen umzusetzen“ (Jürgen Hühnert).
Mit einem 5:0 gegen Wedel II haben sich unsere Kiwis die Staffelmeisterschaft im letzten Punktspiel gesichert. In der JJL30 Staffel haben wir punktgleich mit einer weiteren Mannschaft hinter Niendorf die Vizemeisterschaft einfahren können. Unser Coach freut sich schon auf die kommende Hallensaison.
„Ich freue mich schon auf die bevorstehende Hallen- und Frühjahrssaion und hoffe, dass wir an die Leistungen anknüpfen können“.
Die Hallensaison wird in der Tat mit dem Spiel FC Elmshorn vs. FC Elmshorn eröffnet. Somit kann es nur eine tolle, lustige und erfolgreiche Hallenserie werden. Trotz der anstehenden Hallenserie, versucht das Trainerteam die Trainingszeiten in der Regel draußen stattfinden zu lassen.
Was aber nicht bedeutet, dass die Hallenmeisterschaft kampflos hergegeben wird. Unser eigenes Hallenturnier findet wohl traditionell mit einem Qualiturnier vorweg Ende Februar / Anfang März statt. [MR]

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße. Nach den zwei Niederlagen vom vorletzten Wochenende gegen Niendorf und Halstenbek Rellingen, wollten unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur finden. Wir kamen der Bitte von Blau Weiß nach und haben einer Spielverlegung auf den Sonntag zugestimmt und so gab es am Samstag nur ein Spiel statt wie erwartet zwei. So starteten wir dann gegen Groß Borstel in das Fussballwochenende. Unsere Jungs sind dieses Mal als Favorit in die Partie gegangen und haben diese Rolle auch sofort angenommen. Vom Anpfiff an setzten die RotWeissen die Borsteler unter Druck. Groß Borstel kam kaum zur Entlastung und mussten sich immer wieder damit auseinandersetzen, dass ihnen keine Zeit gegeben wurde, das Spiel aufzuziehen. Das Umschaltspiel unserer Jungs kränkelte heute allerdings ein wenig. Oft erspielten sie sich gute Chancen heraus, diese wurden heute aber leider all zu oft nicht sauber zu Ende gespielt. Auch wenn am Ende ein hochverdientes 9:1 für uns zu Buche stand, sind unsere Jungs dennoch selbstkritisch und wissen, dass die Konzentration vor dem Tor bis zum Ende aufrecht erhalten werden muss. Mit diesem Sieg können sich die Jungs noch immer für die Klassenmeisterschaft empfehlen. Auch wenn diese nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen ist, ist es ein tolles Gefühl, bis zum letzten Spieltag noch darum spielen zu können. Der ursprünglich freie Sonntag war auf Grund der Verlegung somit ein weiterer Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer zu dieser Zeit, Blau Weiss Schenefeld. Von Anfang an strahlte Blau Weiss eine riesige Portion Selbstvertrauen aus, aber waren es auf der andere Seite auch unserer Jungs, die die Niederlage in der Woche zuvor gegen Halstenbek wieder vergessen machen wollten. Und es war schön mit anzusehen, wie unsere Elmshorner Rabauken von Minute zur Minute Blau Weiss das Zepter aus der Hand nahmen. Blau Weiss bekam immer größere Probleme, das Spiel unserer Jungs zu unterbinden. Mit einem verdienten 2:1 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte war nicht weniger gut von uns. Alles, was im letzten Spiel gegen HR nicht so wirklich klappen wollte, wurde gegen Blau Weiss super stark umgesetzt. Mit 5:2 beendeten die Jungs das wieder mal erfolgreiche Fussballwochenende. Viele bei uns sind sich einig. Von Woche zur Woche sind Fortschritte zu erkennen und auch Rückschläge werden angenommen und mit Akribie im Training verbessert. [MR]

Wir sind in der nächsten Pokalrunde nach 2:1 Sieg in Nienstedten

Am Ende steht unterm Strich: „Hauptsache weiter“. Das Spiel stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Die Elternschaft und das Trainerteam wurden von einem Stadtteillauf voll erwischt und hatten zwischenzeitlich große Probleme, die Sportanlage zu erreichen. So schaffte es unser Trainer mitsamt den Trikots erst 30 Minuten vor Anpfiff die Anlage zu erreichen. Anpfiff Wir starteten sehr zerfahren und waren nicht wirklich präsent. Unachtsamkeiten im Spielaufbau sorgten das eine oder andere Mal dafür, das Nienstedten immer wieder gefährlich vor unser Tor auftauchen konnte. So gingen wir dann auch verdient zu diesem Zeitpunkt 0:1 in Rückstand. Schon in den letzten Wochen konnte man beobachten, dass unsere Jungs sich nicht mehr so schnell von einem Rückstand verunsichern lassen. Sie kamen mehr und mehr ins Spiel und erspielten sich auch gute Torchancen. Die Elternschaft durfte ihren kleinen Stars dann zwei mal vor dem Halbzeitpfiff zujubeln, denn aus einem 0:1 wurde mit dem Halbzeitpfiff noch ein 2:1 für uns. In der zweiten Hälfte starteten unsere Jungs ganz anders ins Spiel. Viele gute Chancen wurden herausgespielt aber leider liegengelassen und so hat man Nienstedten unnötig weiter im Spiel gehalten. In den letzten 5 Minuten eröffnete sich tatsächlich noch ein Pokalfight. Letztendlich haben unsere Jungs auch so ein Spiel mit einem Sieg für sich beenden können. Spielerisch haben wir schon bessere Spiele gezeigt. In diesem Spiel kam es schlussendlich dann auf die Mentalität eines jeden einzelnen an. Die Jungs haben sich mit dem Weiterkommen in die nächste Runde belohnt. [MR] FORZA RAGAZZI!!

Zwei Siege zum Saisostart

Besser hätten unsere Jungs nicht in die Saison starten können. Am Samstag gastierten Germania Schnelsen und Cosmos Wedel bei uns an der Wilhelmstraße. Im ersten Spiel gegen die Germania aus Schnelsen, wurde von den Jungs in der ersten Halbzeit der Weg zum Sieg geebnet. Trotz frühem Rückstand, bewiesen unsere Jungs eine große Mentalität gekreuzt mit ansehnlichem Fußball und erspielten sich ein 4:1 zur Pause. Der Matchplan von Germania wurde permanent von unseren Jungs unterbunden, so dass am Ende mit wunderschönen Toren ein verdienter 6:1 Sieg eingefahren werden konnte. Schon letzte Woche haben wir in Wedel gegen Cosmos erfolgreich das Pokalspiel für uns entscheiden können (Runde 2 Nienstedten vs. FC Elmshorn 01.09.19 Anpfiff 12:30) Jetzt also wieder gegen Cosmos. Hier versuchte in der ersten Hälfte Cosmos lange Zeit, das Spiel offen zu gestalten. Doch haben unsere „Kiwis“ immer häufiger und konsequenter ihr schnelles Umschaltspiel aufziehen können. Somit hat es sich einmal mehr gezeigt, wie toll die Jungs die letzten Trainingseinheiten in den beiden Spielen vom Wochenende umsetzen. Das Ergebnis 12:1 rundete das Spielwochenende richtig schön ab. Unser Trainer Jürgen Hühnert konnte zufrieden in das Restwochenende starten. Nach diesen beiden tollen Spielen trafen sich alle Kinder/Eltern und Verwandte am Sportplatz zum Grillen und verlebten einen schönen und harmonischen Mannschaftsabend. Als Überraschung bekamen die Jungs einen Teil ihrer neuen Mannschaftsausrüstung. Mit breitem Grinsen und stolz geschwellter Brust nahmen sie ihre neuen Trainingsshirts, Taschen und Regenjacken entgegen. Die Trainingsanzüge werden ebenfalls demnächst geliefert. Allesamt hatten ein schönes sonniges Fussballwochenende. [MR]

 

 

 

Ole ole Staffelmeister oleee!

Und schon ist es wieder soweit. Die Hallensaison steht vor der Tür.

Spannende und aufregende Monate liegen nun hinter uns. Unsere Eltern, der Coach…

Weiterlesen

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße.

Nach den zwei…

Weiterlesen

Wir sind in der nächsten Pokalrunde nach 2:1 Sieg in Nienstedten

Am Ende steht unterm Strich: „Hauptsache weiter“.

Das Spiel stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Die Elternschaft und das Trainerteam…

Weiterlesen

Zwei Siege zum Saisostart


 

Besser hätten unsere Jungs nicht in die Saison starten können.

Am Samstag gastierten Germania Schnelsen und Cosmos Wedel bei uns an der…

Weiterlesen

Unsere 1. Mannschaft des Jahrgangs 2009

Unsere 2.E Jugend ist die erste Mannschaft des Jahrgangs 2009 und spielt bereits seit Beginn des Spielbetriebs vor 4 ½ Jahren als ‚stark‘ eingestuft…

Weiterlesen
Trainer/Betreuer

Trainer:

Jürgen Hühnert

Tel.: 01523-1716647 


Betreuerstab


Jens Thun
Tel.:0173-9342956

Marco Ricciardi (Homepage)
Tel.: 0163-7946675

 

Trainingszeiten

Montag
17:30 - 19:00 Uhr
Dienstag
17:30 - 19:00 Uhr
Donnerstag
17:30 - 19:00 Uhr

Sportanlage
Wilhelmstraße 21
25336 Elmshorn

Sponsoren

Herzlich willkommen auf der Seite der 1. D-Jugend

.

Wir schreiben März 2021 und wünschen ein frohes neues Jahr

Ab Dienstag dem 09.03.2021 starten die Jungs des 09er Jahrganges wieder mit ihrer Lieblingsbeschäftigung: Das Fussballspielen. Trainer, Spieler, Eltern und Fans der Truppe freuen sich, dass man sich wieder auf dem Fussballplatz zum Training treffen darf. Unter Berücksichtigung eines Hygienekonzepts wird im März 2021 die Fussballsaion2021 eingeläutet. Eine wirklich lange Zwangspause, die eingelegt werden  musste. Somit haben die Jungs wohl die längste Winterpause, die es jemals gab, erleben müssen. 

Unser Trainer Jürgen Hühnert freut sich natürlich total auf das erste Training. Unser Trainer hat sehr darunter gelitten, als im
November wieder ein Lockdown beschlossen werden musste. Seine Truppe war vor dem Lockdown bereits auf einem unglaublich guten
Weg, die erlernten Trainingsmethoden immer besser und souveräner auf dem Spielfeld umzustezen:

Jürgen, worauf freust Du dich am meisten, wenn es am Dienstag wieder los gehen darf: 
"Ich freue mich am meisten darauf, die Jungs endlich wieder zu sehen"

Worauf dürfen sich die Jungs in den ersten Trainingseinheiten einstellen?
"Wir werden anfangs wieder in kleinen Gruppen kontaktlos trainieren. Vorrangig technische
Ballgewöhnung, Stabilisation und Fitness. Alle Übungen natürlich wie gewohnt immer mit dem Ball"


Wie zufrieden bist du in den letzten Monaten gewesen, wenn du auf die erbrachte Teamlaufdistanz 
von 4065 Kilometer schaust? 

"Die erreichte Laufdistanz ist ok, einige Jungs waren sehr fleißig. Bin gespannt wie fit die Jungs sind."



Ja, ihr habt richtig gelesen. Die Jungs haben in der Zeit, als nicht trainiert werden durfte, gemeinsam über
eine App  sich gegenseitig beim Laufen pushen können. In diesem Zeitraum wurde eine beachtliche Kilometerzahl
von 4065Kkm erlaufen. 
Wöchentlich haben die Jungs auch kleine Stabilisationsprogramme von ihrem Trainer bekommen. 

Unser Trainer war sehr bemüht, die Jungs auch im Lockdown in Bewegung zu halten. Die Arbeit der Jungs im
im Lockdown wird ihnen in der nun anstehenden Vorbereitung zu Gute kommen.

Kurz vor Weihnachten wurden die Jungs noch mit einer tollen Sache überrascht. Der Weihnachtsmann klingelte
an jeder Spielertür und übergab den Jungs einen tollen Trainingsschal vom FCE. 

 

Kurztrainingslager auf Fehmarn und ein 7:0 im ersten Ligaspiel

Kurztrainingslager auf Fehmarn und ein 7:0 gegen Groß Borstel

in der Woche vor dem Kurztrainingslager auf Fehmarn durften sich die Jungs wie Fussballprofis fühlen. Als hätte die sportliche Führung schon geahnt, dass im November der Spielbetrieb wegen der anhaltenden Pandemie ausgesetzt wird, haben die Jungs eine tolle Woche erleben dürfen. Montag und Dienstag wurde ganz normal in Elmshorn trainiert. Am Donnerstag, wann eigentlich auch trainiert worden wäre, gab es ein Freundschaftsspiel gegen die 2008er vom VfL Pinneberg, welches mit 5:0 gewonnen werden konnte. Freitag dann startete das Team um 15Uhr in Richtung Fehmarn.


Kurz nach der Ankunft wurde auch schon die erste Trainingseinheit absolviert. Bevor es dann zum gemeinsamen Abendessen ging, wurde noch schnell geduscht.  Die Jahreszeit hat es quasi angeboten, zusammen eine Nachtwanderung auf Fehmarn zu unternehmen. Die Jungs hatten mit ihren mitgebrachten Taschenlampen viel Spaß.  Ein sternenklarer Himmel rundete wunderschön einen aufregenden Tag ab.



Nach der ersten Übernachtung ging es am Samstag schon um 7:15 zur ersten Trainingseinheit.
Die Jungs trafen sich mit dem Trainerteam vor der Jugendherberge und starteten einen Morgenlauf. 
Mit voller Freude und Spaß wieder zurückgekommen, durften sie sich gleich an dem Frühstücksbuffet stärken für die anstehende Vormittagseinheit.
So hatten die Jungs ihre wohl längste Trainingseinheit ihrer noch kurzen Fussballkarriere absolviert.


Aber auch nach dieser langen Trainingseinheit waren die Jungs permanent am grinsen denn sie hatten einfach total viel Spaß. Nach einer kurzen Mittagspause durften sich die Jungs dann frei auf dem Gelände bewegen - immer unter Berücksichtigung des Hygienekonzepts.
Einige der Spieler und Betreuer schauten sich die Spiele vom amtierenden Hamburger Stadtmeister FC St. Pauli und dem Zweitligisten Hamburger SV an ehe es dann zum Strand ging und dort die dritte Trainingseinheit des Tages abgehalten wurde.



Zum Abend hin haben alle zusammen über eine Großbildleinwand noch das Bundesligatopspiel zwischen Dortmund und Schalke live geschaut.
Dann kam auch schon die Popcornzeit, denn zum Abschluss wurde noch ein Kinofilm geschaut. Man entschied sich für den Film "Fuck you Göthe II".  Auch die Betreuer haben dank des Filmes gelernt, was alles mit Tischtennisbällen möglich zu sein scheint. Einige der Jungs haben diesen Film schon das eine oder andere Mal gesehen und schon im Vorwege auf die Reaktionen der Betreuer hingefiebert und sich folglich köstlich amüsiert.



Für die Jungs, Trainer und Betreuer war dieses Wochenende ein voller Erfolg.  Unser Trainer wurde auch extra von der Jugendherberge angesprochen, wie toll und vorbildlich sich alle Jungs an diesem Wochenende benommen haben. Solche Aussagen hört man natürlich gerne und machen den Trainer einmal mehr mächtig stolz.

Nach dieser außergewöhnlichen und intensiven Woche war man sehr gespannt, wie sich die Jungs im ersten Saisonspiel schlagen werden. Auch die Mannschaft war heiß auf das Spiel; das merkte man auch von der ersten Minute an. Schon nach wenigen Minuten hat man gesehen, woran in den letzten 3 Wochen intensiv im Training gearbeitet wurde: Die Zweikämpfe und das schnelle Umschalten nach Ballgewinn. Groß Borstel hat keine Möglichkeit, Ruhe in das eigene Spiel zu bringen, immer wieder wurden sie von einem Elmshorner attackiert und sahen sich oft wieder schnelle Spielzüge gegenübergestellt. Man ging mit einem souveränen 4:0 in die Pause.



Auch die zweite Hälfte hatte das gleiche Bild. FC Elmshorn erspielte sich eine Torchance nach der anderen heraus. Phasenweise wurden richtige Zuckerpässe in die Spitze gespielt. Inmitten der zweiten Hälfte war der Trainer etwas unzufrieden, da das Spiel zwischenzeitlich zu hektisch geführt wurde. Das wiederum konnte auch dem Trainer nicht die Stimmung vermiesen. Nach so einer solchen tollen Woche und dem 7:0 Endstand.

Wer sind wir? (Folge 4)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.




Unser FlashHamza!
Viele seiner Gegenspieler kennen dieses unangenehme Gefühl, wenn sie gegen FlashHamza in ein Laufduell müssen und nur noch seine Hacken zu sehen bekommen. Schnell, wendig und trickreich - so kennen wir ihn.
Auch sein Mannschafftsgeist kann für viele zum Vorbild genommen werden. Bei einem Vorbereitungsspiel gegen TuS Osdorf (Endstand 4:1 für den FCE) hat sich Hamza in einem Zweikampf unglücklich den Unterarm gebrochen.

Das hat ihn aber nicht davon abgehalten, bei fast jeder Trainings- und Spieleinheit seine Mannschaft mit seiner Anwesenheit zu unterstützen. Nach nun fast 4 Wochen Verletzungspause darf Hamza diese Woche wieder am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnehmen.
Auf gehts Hamza und bleib so wie du bist!!!

 

Wir suchen Verstärkung



Bist Du auf der Suche nach einer Fussballmannschaft und bist 2009 geboren? Dann bist Du bei uns vielleicht genau richtig.
Wir suchen für unseren 2009er Jahrgang(2.D und 4.D) weitere Talente.  Wir spielen in der höchstmöglichen Spielklasse des Jahrganges und trainieren dreimal die Woche: 
Montag, Dienstag und Donnerstag von 17:30Uhr-19:00Uhr - sowie an den Wochenenden Spiele und ggf. Turniere.

Bei Interesse melde dich bitte unter folgender Rufnummer 0152 317 166 47 und besprich kurz alles weitere mit dem Trainer Jürgen Hühnert.

 

Wer sind wir (Folge 3)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.

Der smarte Robert



Als Robert und seiner Familie bewusst wurde, dass ein weiteres Engagement beim SSV Lieth nicht mehr in Frage kommt, entschloss auch Robert sich für die große Herausforderung, wie er es selber bennante, beim FCE einzusteigen.
Der Einstieg verlief problemlos, was wohl auch damit zutun hatte, dass auch andere Spieler vom SSV zum FCE wechselten. Auch kannte er viele Spieler vom FCE bereits vorher. 
Schnell avancierte Robert zum smarten und sympatischen Mitspieler, der auch nach einem harten und kräfteaufreibenden Training immer ein Lächeln im Gesicht behält, stets freundlich und fröhlich seine Mitspieler bei guter Laune hält und dazu auch noch einen gepflegten Ball spielt.

Roberts Vorstellungen sind voll und ganz aufgegangen. Er geht weiterhin gerne zum Training, freut sich auf seine Mitspieler und möchte unbedingt mit der Mannschaft in der kommenden Saison einen Titel einfahren. Anders kann man seine Aussage "Für die nächste Saison habe ich mir viel vorgenommen" auch nicht deuten. 
Er möchte unbedingt das im Training neu dazugelernte umsetzen und  mit seiner Truppe den Spaß vom Training auch auf die Spieltage übertragen.
Robert gehört ohne Zweifel zu den Spielern, die sich in den letzten Monaten positiv entwickelt haben.
Schön das du bei uns bist Robert"o", ;)

 

Wer sind wir (Folge 2)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.


Der DinoLasse macht bald ernst!




Seit knapp 7 Jahren schnürt Lasse seine Fussballschuhe schon für seinen Club FC Elmshorn.
Eine starke Zahl - so kann sich zurecht als *Dino* dieser Mannschaft bezeichnen.

Wieviel Spass er an diesem Spiel hat, zeigt seine Art, Fussball zu spielen.

Aus der Mannschaft ist der DinoLasse gar nicht mehr wegzudenken. Doch hat er auch noch einen großen Traum. Seit ca. 3 Jahren spielt Lasse im Förderkader des derzeit zweitklassigen hamburger Vizestadtmeister: dem Hamburger SV. Irgendwann möchte er im Stile von Serge Gnabry das entscheidene Tor zur Champions League Qualifikation im Volksparkstadion erzielen. Doch um dieses Ziel wirklich zu erreichen, muss er bei seinem Heimatverein die Grundlagen dafür schaffen. Im Training und in den Spielen beweist Lasse immer wieder, wozu er im Stande ist.
Somit bleibt dem HSV noch etwas Zeit, um wieder in die erste Liga aufzusteigen, damit DinoLasse dann seinen Traum verwirklichen kann.
Lasse, wir glauben an Dich!

 

Wer sind wir? (Folge 1)

Wir starten heute mit unser Sommerferienreihe
"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.

Heute wollen wir euch den ersten Spieler aus unserer Talentschmiede des 2009er Jahrgangs vorstellen.

JOJO is in the HOUSE!!



Joris Bredehorst alias `JOJO` feierte vor wenigen Tagen seinen 11. Geburtstag.
In der letzten Saison wechselte Jojo vom TUS Appen zum FCE. Ursprünglich wollte Joris zu einem anderen Verein wechseln, doch er entschied sich kurzfristig das eine oder andere Probetraining beim FCE abzuhalten. Somit hat er sehr schnell bemerkt, wie sehr es ihm mit den Mitspielern und dem Trainer gefallen hat.

Auch das Training selbst hat ihm laut eigener Aussage imponiert.Trainer Jürgen Hühnert war ebenfalls sehr erfreut als er die Info erhalten hat, dass Jojo sich mit seinem Familienrat für einen Wechsel zum FCE entschieden hat.
Die ersten Wochen waren sehr aufregend und lehrreich. Die anfängliche Unsicherheit konnte er von Woche zu Woche ablegen. Nun fungiert er mittlerweile als eine wichtige Stütze im Abwehrverbund.

Die Mannschaft hat einen tollen Sportkameraden hinzugewonnen.
Jetzt freut sich Jojo auf die Sommerferien und auf den ersten Trainingstag zur Vorbereitung der neuen Saison.



 

Auch der 2009er Jahrgang arbeitet am Re-Start

Sie dürfen wieder trainieren
Seit letzter Woche darf die Mannschaft um Jürgen Hühnert wieder an der Wilhelmstraße trainieren. 
Unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen haben sich auch viele Väter dazu bereit erklärt, dass Trainerteam dabei zu unterstützen.


In kleineren Gruppen ohne Körperkontakt wurden Pass-Schuss und Technik- bzw. kognitive Übungen absolviert. Die Jungs hatten nach der langen Zeit ohne Fussball ihre wahre Freude.

Lieben Dank an die Elternschaft, die das Trainerteam so unterstützt.
 

Wenn Fußball unwichtig wird

Wir haben ursprünglich einen ganz anderen Bericht vorbereitet. Die aktuellen Vorkommnisse in unserer Welt zwingen uns dazu, unsere natürlich empfundene Freiheit einzuschränken. So wurde heute vom Hamburger Fussballverband bekanntgegeben, dass der Spielbetrieb auf allen Sportstätten bis einschl. 30.04.2020 untersagt wird.
Wann wir alle wieder unserem normalen Leben nachkommen können, steht und fällt mit unserer Gesellschaft. Halten wir uns an diese Vorgaben und reduzieren unsere persönlichen sozialen Kontaktaufnahmen auf den kleinstmöglichen Nenner. So können wir auch wieder unserer Kinder ohne Bedenken auf die Fussballplätze dieser unseren schönen Welt schicken. Also seid solidarisch......

Für unsere Jungs geht es also vorerst nicht auf das grüne Geläuf. Schade - denn waren wir doch alle total neugierig zu erfahren, wie unsere diesjährigen HallenMeisterschaftsHalbfinalisten in die neue Außensaison starten würden. 
Der Anfang wurde schon mit einem Freundschaftsspiel gegen VfL Pinneberg (1:3) und einem Blitzturnier in Osdorf (vs. TuS Osdorf 0:4, vs. Norderstedt 0:3 u. Wedel 3:1) gemacht. Die Ergebnisse und auch die Spielweise unserer Jungs haben gezeigt, dass sie quasi noch im Hallenmodus waren. Die Laufwege waren plötzlich länger und in anderer Form als die Wochen zuvor in der Halle.

Das ist aber unserem Trainerteam um Jürgen Hühnert  nicht verborgen geblieben und hat auch eine schnelle und nüchterne Analyse aufstellen können.
Jetzt gilt es gespannt zu sein, wie die Mannschaft mit dieser langen Zwangspause zurecht kommt. Wir hoffen, dass der Sperrtermin zum 30.04 nicht verlängert werden muss und wünschen euch allen eine komplikationsfreie Zeit.

Es erwartet uns eine RotGrüne Hauptrunde

SauberZack Jungs!!!
Beide Mannschaften haben es geschafft, sich für die kommende Hauptrunde zu qualifizieren.
Mit einem starken 7.Platz von Team Grün und ebenfalls dem 12. Qualiplatz für Team Rot ziehen beide Teams in die nächste Runde ein.

Das sollte man allerdings nicht als selbstverständlich ansehen. Die Jungs mussten sich mit den stärksten Teams ihres Jahrganges messen und haben bis zum letzten Turnier mit Haut und Haaren dafür gekämpft, die nächste Runde zu erreichen. Dabei mussten sie gegen Teams wie HSV, Altona93, Niendorf, Nienstedten und 21 andere Teams bestehen; Sprich dem "who is who" des 09er Jahrganges.

Die sportliche Leitung ist ein großes Risiko eingegangen, beide Mannschaften in die "starke" Staffel zu melden.  Der Trainer Jürgen Hühnert und sein Team haben sich für diese Variante entschieden und am Ende sogar recht behalten: Beide Teams haben das Zeug, sich in so einer starken Gruppe durchzusetzen.

GLÜCKWUNSCH JUNGS und jetzt schauen wir, was passiert.
Ab sofort zählt das KO-System (Plätze 1u2 kommen weiter). In der Hauptrunde am 08.02 ab 13 Uhr spielt Team Grün gegen folgende Mannschaften: BU 2.E, Victoria 1.E, Teutonia 10 2.E, und UH Adler 1.E
Team Rot trifft auf: Niendorf 1.E, Süderelbe 1.E, Nienstedten 2.E und TuS Berne 1.E

 

Frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr

Am Donnerstag haben die Jungs ihr letztes Training in diesem Jahr absolviert. Zur Überraschung aller gab es neue Vereinsmützen, um auch in der Frühjahressaison warm und stark in die Saison starten zu können.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr!!!!!

Ole ole Staffelmeister oleee!


Und schon ist es wieder soweit. Die Hallensaison steht vor der Tür. Spannende und aufregende Monate liegen nun hinter uns. Unsere Eltern, der Coach und die Kinder freuen sich, ein Teil dieser tollen Mannschaft sein zu dürfen.
„Die Neuzugänge haben sich gut bei uns eingelebt und wurden superschnell in die Mannschaft integriert“ erklärt Coach Jürgen Hühnert rückblickend.
Von Wochenende zu Wochenende und Training zu Training hat die Mannschaft sich regelmäßig belohnt und die Trainingsziele innerhalb kürzester Zeit an den Wochenenden auf dem Platz umsetzten können.
„Mit den Ergebnissen der Herbstserie bin ich total zufrieden. Die Jungs haben richtig tollen Fussball gespielt. Jeder Spieler hat sich weiterentwickelt. Es ist schön zu beobachten, wie die Jungs das im Training Erlernte im Spiel versuchen umzusetzen“ (Jürgen Hühnert).
Mit einem 5:0 gegen Wedel II haben sich unsere Kiwis die Staffelmeisterschaft im letzten Punktspiel gesichert. In der JJL30 Staffel haben wir punktgleich mit einer weiteren Mannschaft hinter Niendorf die Vizemeisterschaft einfahren können. Unser Coach freut sich schon auf die kommende Hallensaison.
„Ich freue mich schon auf die bevorstehende Hallen- und Frühjahrssaion und hoffe, dass wir an die Leistungen anknüpfen können“.
Die Hallensaison wird in der Tat mit dem Spiel FC Elmshorn vs. FC Elmshorn eröffnet. Somit kann es nur eine tolle, lustige und erfolgreiche Hallenserie werden. Trotz der anstehenden Hallenserie, versucht das Trainerteam die Trainingszeiten in der Regel draußen stattfinden zu lassen.
Was aber nicht bedeutet, dass die Hallenmeisterschaft kampflos hergegeben wird. Unser eigenes Hallenturnier findet wohl traditionell mit einem Qualiturnier vorweg Ende Februar / Anfang März statt. [MR]

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße. Nach den zwei Niederlagen vom vorletzten Wochenende gegen Niendorf und Halstenbek Rellingen, wollten unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur finden. Wir kamen der Bitte von Blau Weiß nach und haben einer Spielverlegung auf den Sonntag zugestimmt und so gab es am Samstag nur ein Spiel statt wie erwartet zwei. So starteten wir dann gegen Groß Borstel in das Fussballwochenende. Unsere Jungs sind dieses Mal als Favorit in die Partie gegangen und haben diese Rolle auch sofort angenommen. Vom Anpfiff an setzten die RotWeissen die Borsteler unter Druck. Groß Borstel kam kaum zur Entlastung und mussten sich immer wieder damit auseinandersetzen, dass ihnen keine Zeit gegeben wurde, das Spiel aufzuziehen. Das Umschaltspiel unserer Jungs kränkelte heute allerdings ein wenig. Oft erspielten sie sich gute Chancen heraus, diese wurden heute aber leider all zu oft nicht sauber zu Ende gespielt. Auch wenn am Ende ein hochverdientes 9:1 für uns zu Buche stand, sind unsere Jungs dennoch selbstkritisch und wissen, dass die Konzentration vor dem Tor bis zum Ende aufrecht erhalten werden muss. Mit diesem Sieg können sich die Jungs noch immer für die Klassenmeisterschaft empfehlen. Auch wenn diese nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen ist, ist es ein tolles Gefühl, bis zum letzten Spieltag noch darum spielen zu können. Der ursprünglich freie Sonntag war auf Grund der Verlegung somit ein weiterer Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer zu dieser Zeit, Blau Weiss Schenefeld. Von Anfang an strahlte Blau Weiss eine riesige Portion Selbstvertrauen aus, aber waren es auf der andere Seite auch unserer Jungs, die die Niederlage in der Woche zuvor gegen Halstenbek wieder vergessen machen wollten. Und es war schön mit anzusehen, wie unsere Elmshorner Rabauken von Minute zur Minute Blau Weiss das Zepter aus der Hand nahmen. Blau Weiss bekam immer größere Probleme, das Spiel unserer Jungs zu unterbinden. Mit einem verdienten 2:1 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte war nicht weniger gut von uns. Alles, was im letzten Spiel gegen HR nicht so wirklich klappen wollte, wurde gegen Blau Weiss super stark umgesetzt. Mit 5:2 beendeten die Jungs das wieder mal erfolgreiche Fussballwochenende. Viele bei uns sind sich einig. Von Woche zur Woche sind Fortschritte zu erkennen und auch Rückschläge werden angenommen und mit Akribie im Training verbessert. [MR]

Wir sind in der nächsten Pokalrunde nach 2:1 Sieg in Nienstedten

Am Ende steht unterm Strich: „Hauptsache weiter“. Das Spiel stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Die Elternschaft und das Trainerteam wurden von einem Stadtteillauf voll erwischt und hatten zwischenzeitlich große Probleme, die Sportanlage zu erreichen. So schaffte es unser Trainer mitsamt den Trikots erst 30 Minuten vor Anpfiff die Anlage zu erreichen. Anpfiff Wir starteten sehr zerfahren und waren nicht wirklich präsent. Unachtsamkeiten im Spielaufbau sorgten das eine oder andere Mal dafür, das Nienstedten immer wieder gefährlich vor unser Tor auftauchen konnte. So gingen wir dann auch verdient zu diesem Zeitpunkt 0:1 in Rückstand. Schon in den letzten Wochen konnte man beobachten, dass unsere Jungs sich nicht mehr so schnell von einem Rückstand verunsichern lassen. Sie kamen mehr und mehr ins Spiel und erspielten sich auch gute Torchancen. Die Elternschaft durfte ihren kleinen Stars dann zwei mal vor dem Halbzeitpfiff zujubeln, denn aus einem 0:1 wurde mit dem Halbzeitpfiff noch ein 2:1 für uns. In der zweiten Hälfte starteten unsere Jungs ganz anders ins Spiel. Viele gute Chancen wurden herausgespielt aber leider liegengelassen und so hat man Nienstedten unnötig weiter im Spiel gehalten. In den letzten 5 Minuten eröffnete sich tatsächlich noch ein Pokalfight. Letztendlich haben unsere Jungs auch so ein Spiel mit einem Sieg für sich beenden können. Spielerisch haben wir schon bessere Spiele gezeigt. In diesem Spiel kam es schlussendlich dann auf die Mentalität eines jeden einzelnen an. Die Jungs haben sich mit dem Weiterkommen in die nächste Runde belohnt. [MR] FORZA RAGAZZI!!

Zwei Siege zum Saisostart

Besser hätten unsere Jungs nicht in die Saison starten können. Am Samstag gastierten Germania Schnelsen und Cosmos Wedel bei uns an der Wilhelmstraße. Im ersten Spiel gegen die Germania aus Schnelsen, wurde von den Jungs in der ersten Halbzeit der Weg zum Sieg geebnet. Trotz frühem Rückstand, bewiesen unsere Jungs eine große Mentalität gekreuzt mit ansehnlichem Fußball und erspielten sich ein 4:1 zur Pause. Der Matchplan von Germania wurde permanent von unseren Jungs unterbunden, so dass am Ende mit wunderschönen Toren ein verdienter 6:1 Sieg eingefahren werden konnte. Schon letzte Woche haben wir in Wedel gegen Cosmos erfolgreich das Pokalspiel für uns entscheiden können (Runde 2 Nienstedten vs. FC Elmshorn 01.09.19 Anpfiff 12:30) Jetzt also wieder gegen Cosmos. Hier versuchte in der ersten Hälfte Cosmos lange Zeit, das Spiel offen zu gestalten. Doch haben unsere „Kiwis“ immer häufiger und konsequenter ihr schnelles Umschaltspiel aufziehen können. Somit hat es sich einmal mehr gezeigt, wie toll die Jungs die letzten Trainingseinheiten in den beiden Spielen vom Wochenende umsetzen. Das Ergebnis 12:1 rundete das Spielwochenende richtig schön ab. Unser Trainer Jürgen Hühnert konnte zufrieden in das Restwochenende starten. Nach diesen beiden tollen Spielen trafen sich alle Kinder/Eltern und Verwandte am Sportplatz zum Grillen und verlebten einen schönen und harmonischen Mannschaftsabend. Als Überraschung bekamen die Jungs einen Teil ihrer neuen Mannschaftsausrüstung. Mit breitem Grinsen und stolz geschwellter Brust nahmen sie ihre neuen Trainingsshirts, Taschen und Regenjacken entgegen. Die Trainingsanzüge werden ebenfalls demnächst geliefert. Allesamt hatten ein schönes sonniges Fussballwochenende. [MR]

 

 

 

Ole ole Staffelmeister oleee!

Und schon ist es wieder soweit. Die Hallensaison steht vor der Tür.

Spannende und aufregende Monate liegen nun hinter uns. Unsere Eltern, der Coach…

Weiterlesen

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße.

Nach den zwei…

Weiterlesen

Wir sind in der nächsten Pokalrunde nach 2:1 Sieg in Nienstedten

Am Ende steht unterm Strich: „Hauptsache weiter“.

Das Spiel stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Die Elternschaft und das Trainerteam…

Weiterlesen

Zwei Siege zum Saisostart


 

Besser hätten unsere Jungs nicht in die Saison starten können.

Am Samstag gastierten Germania Schnelsen und Cosmos Wedel bei uns an der…

Weiterlesen

Unsere 1. Mannschaft des Jahrgangs 2009

Unsere 2.E Jugend ist die erste Mannschaft des Jahrgangs 2009 und spielt bereits seit Beginn des Spielbetriebs vor 4 ½ Jahren als ‚stark‘ eingestuft…

Weiterlesen
1. D-Junioren
Termine und Pokal


Aktuelle Liga

EKK01

Jahrgang: 2009

Trainer/Betreuer

Trainer:

Jürgen Hühnert

Tel.: 01523-1716647 


Betreuerstab


Jens Thun
Tel.:0173-9342956

Marco Ricciardi (Homepage)
Tel.: 0163-7946675

 

Trainingszeiten

Montag
17:30 - 19:00 Uhr
Dienstag
17:30 - 19:00 Uhr
Donnerstag
17:30 - 19:00 Uhr

Sportanlage
Wilhelmstraße 21
25336 Elmshorn

Sponsoren
1. D-Junioren
Termine und Pokal


Aktuelle Liga

EKK01

Jahrgang: 2009

Herzlich willkommen auf der Seite der 1. D-Jugend

.

Wir schreiben März 2021 und wünschen ein frohes neues Jahr

Ab Dienstag dem 09.03.2021 starten die Jungs des 09er Jahrganges wieder mit ihrer Lieblingsbeschäftigung: Das Fussballspielen. Trainer, Spieler, Eltern und Fans der Truppe freuen sich, dass man sich wieder auf dem Fussballplatz zum Training treffen darf. Unter Berücksichtigung eines Hygienekonzepts wird im März 2021 die Fussballsaion2021 eingeläutet. Eine wirklich lange Zwangspause, die eingelegt werden  musste. Somit haben die Jungs wohl die längste Winterpause, die es jemals gab, erleben müssen. 

Unser Trainer Jürgen Hühnert freut sich natürlich total auf das erste Training. Unser Trainer hat sehr darunter gelitten, als im
November wieder ein Lockdown beschlossen werden musste. Seine Truppe war vor dem Lockdown bereits auf einem unglaublich guten
Weg, die erlernten Trainingsmethoden immer besser und souveräner auf dem Spielfeld umzustezen:

Jürgen, worauf freust Du dich am meisten, wenn es am Dienstag wieder los gehen darf: 
"Ich freue mich am meisten darauf, die Jungs endlich wieder zu sehen"

Worauf dürfen sich die Jungs in den ersten Trainingseinheiten einstellen?
"Wir werden anfangs wieder in kleinen Gruppen kontaktlos trainieren. Vorrangig technische
Ballgewöhnung, Stabilisation und Fitness. Alle Übungen natürlich wie gewohnt immer mit dem Ball"


Wie zufrieden bist du in den letzten Monaten gewesen, wenn du auf die erbrachte Teamlaufdistanz 
von 4065 Kilometer schaust? 

"Die erreichte Laufdistanz ist ok, einige Jungs waren sehr fleißig. Bin gespannt wie fit die Jungs sind."



Ja, ihr habt richtig gelesen. Die Jungs haben in der Zeit, als nicht trainiert werden durfte, gemeinsam über
eine App  sich gegenseitig beim Laufen pushen können. In diesem Zeitraum wurde eine beachtliche Kilometerzahl
von 4065Kkm erlaufen. 
Wöchentlich haben die Jungs auch kleine Stabilisationsprogramme von ihrem Trainer bekommen. 

Unser Trainer war sehr bemüht, die Jungs auch im Lockdown in Bewegung zu halten. Die Arbeit der Jungs im
im Lockdown wird ihnen in der nun anstehenden Vorbereitung zu Gute kommen.

Kurz vor Weihnachten wurden die Jungs noch mit einer tollen Sache überrascht. Der Weihnachtsmann klingelte
an jeder Spielertür und übergab den Jungs einen tollen Trainingsschal vom FCE. 

 

Kurztrainingslager auf Fehmarn und ein 7:0 im ersten Ligaspiel

Kurztrainingslager auf Fehmarn und ein 7:0 gegen Groß Borstel

in der Woche vor dem Kurztrainingslager auf Fehmarn durften sich die Jungs wie Fussballprofis fühlen. Als hätte die sportliche Führung schon geahnt, dass im November der Spielbetrieb wegen der anhaltenden Pandemie ausgesetzt wird, haben die Jungs eine tolle Woche erleben dürfen. Montag und Dienstag wurde ganz normal in Elmshorn trainiert. Am Donnerstag, wann eigentlich auch trainiert worden wäre, gab es ein Freundschaftsspiel gegen die 2008er vom VfL Pinneberg, welches mit 5:0 gewonnen werden konnte. Freitag dann startete das Team um 15Uhr in Richtung Fehmarn.


Kurz nach der Ankunft wurde auch schon die erste Trainingseinheit absolviert. Bevor es dann zum gemeinsamen Abendessen ging, wurde noch schnell geduscht.  Die Jahreszeit hat es quasi angeboten, zusammen eine Nachtwanderung auf Fehmarn zu unternehmen. Die Jungs hatten mit ihren mitgebrachten Taschenlampen viel Spaß.  Ein sternenklarer Himmel rundete wunderschön einen aufregenden Tag ab.



Nach der ersten Übernachtung ging es am Samstag schon um 7:15 zur ersten Trainingseinheit.
Die Jungs trafen sich mit dem Trainerteam vor der Jugendherberge und starteten einen Morgenlauf. 
Mit voller Freude und Spaß wieder zurückgekommen, durften sie sich gleich an dem Frühstücksbuffet stärken für die anstehende Vormittagseinheit.
So hatten die Jungs ihre wohl längste Trainingseinheit ihrer noch kurzen Fussballkarriere absolviert.


Aber auch nach dieser langen Trainingseinheit waren die Jungs permanent am grinsen denn sie hatten einfach total viel Spaß. Nach einer kurzen Mittagspause durften sich die Jungs dann frei auf dem Gelände bewegen - immer unter Berücksichtigung des Hygienekonzepts.
Einige der Spieler und Betreuer schauten sich die Spiele vom amtierenden Hamburger Stadtmeister FC St. Pauli und dem Zweitligisten Hamburger SV an ehe es dann zum Strand ging und dort die dritte Trainingseinheit des Tages abgehalten wurde.



Zum Abend hin haben alle zusammen über eine Großbildleinwand noch das Bundesligatopspiel zwischen Dortmund und Schalke live geschaut.
Dann kam auch schon die Popcornzeit, denn zum Abschluss wurde noch ein Kinofilm geschaut. Man entschied sich für den Film "Fuck you Göthe II".  Auch die Betreuer haben dank des Filmes gelernt, was alles mit Tischtennisbällen möglich zu sein scheint. Einige der Jungs haben diesen Film schon das eine oder andere Mal gesehen und schon im Vorwege auf die Reaktionen der Betreuer hingefiebert und sich folglich köstlich amüsiert.



Für die Jungs, Trainer und Betreuer war dieses Wochenende ein voller Erfolg.  Unser Trainer wurde auch extra von der Jugendherberge angesprochen, wie toll und vorbildlich sich alle Jungs an diesem Wochenende benommen haben. Solche Aussagen hört man natürlich gerne und machen den Trainer einmal mehr mächtig stolz.

Nach dieser außergewöhnlichen und intensiven Woche war man sehr gespannt, wie sich die Jungs im ersten Saisonspiel schlagen werden. Auch die Mannschaft war heiß auf das Spiel; das merkte man auch von der ersten Minute an. Schon nach wenigen Minuten hat man gesehen, woran in den letzten 3 Wochen intensiv im Training gearbeitet wurde: Die Zweikämpfe und das schnelle Umschalten nach Ballgewinn. Groß Borstel hat keine Möglichkeit, Ruhe in das eigene Spiel zu bringen, immer wieder wurden sie von einem Elmshorner attackiert und sahen sich oft wieder schnelle Spielzüge gegenübergestellt. Man ging mit einem souveränen 4:0 in die Pause.



Auch die zweite Hälfte hatte das gleiche Bild. FC Elmshorn erspielte sich eine Torchance nach der anderen heraus. Phasenweise wurden richtige Zuckerpässe in die Spitze gespielt. Inmitten der zweiten Hälfte war der Trainer etwas unzufrieden, da das Spiel zwischenzeitlich zu hektisch geführt wurde. Das wiederum konnte auch dem Trainer nicht die Stimmung vermiesen. Nach so einer solchen tollen Woche und dem 7:0 Endstand.

Wer sind wir? (Folge 4)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.




Unser FlashHamza!
Viele seiner Gegenspieler kennen dieses unangenehme Gefühl, wenn sie gegen FlashHamza in ein Laufduell müssen und nur noch seine Hacken zu sehen bekommen. Schnell, wendig und trickreich - so kennen wir ihn.
Auch sein Mannschafftsgeist kann für viele zum Vorbild genommen werden. Bei einem Vorbereitungsspiel gegen TuS Osdorf (Endstand 4:1 für den FCE) hat sich Hamza in einem Zweikampf unglücklich den Unterarm gebrochen.

Das hat ihn aber nicht davon abgehalten, bei fast jeder Trainings- und Spieleinheit seine Mannschaft mit seiner Anwesenheit zu unterstützen. Nach nun fast 4 Wochen Verletzungspause darf Hamza diese Woche wieder am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnehmen.
Auf gehts Hamza und bleib so wie du bist!!!

 

Wir suchen Verstärkung



Bist Du auf der Suche nach einer Fussballmannschaft und bist 2009 geboren? Dann bist Du bei uns vielleicht genau richtig.
Wir suchen für unseren 2009er Jahrgang(2.D und 4.D) weitere Talente.  Wir spielen in der höchstmöglichen Spielklasse des Jahrganges und trainieren dreimal die Woche: 
Montag, Dienstag und Donnerstag von 17:30Uhr-19:00Uhr - sowie an den Wochenenden Spiele und ggf. Turniere.

Bei Interesse melde dich bitte unter folgender Rufnummer 0152 317 166 47 und besprich kurz alles weitere mit dem Trainer Jürgen Hühnert.

 

Wer sind wir (Folge 3)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.

Der smarte Robert



Als Robert und seiner Familie bewusst wurde, dass ein weiteres Engagement beim SSV Lieth nicht mehr in Frage kommt, entschloss auch Robert sich für die große Herausforderung, wie er es selber bennante, beim FCE einzusteigen.
Der Einstieg verlief problemlos, was wohl auch damit zutun hatte, dass auch andere Spieler vom SSV zum FCE wechselten. Auch kannte er viele Spieler vom FCE bereits vorher. 
Schnell avancierte Robert zum smarten und sympatischen Mitspieler, der auch nach einem harten und kräfteaufreibenden Training immer ein Lächeln im Gesicht behält, stets freundlich und fröhlich seine Mitspieler bei guter Laune hält und dazu auch noch einen gepflegten Ball spielt.

Roberts Vorstellungen sind voll und ganz aufgegangen. Er geht weiterhin gerne zum Training, freut sich auf seine Mitspieler und möchte unbedingt mit der Mannschaft in der kommenden Saison einen Titel einfahren. Anders kann man seine Aussage "Für die nächste Saison habe ich mir viel vorgenommen" auch nicht deuten. 
Er möchte unbedingt das im Training neu dazugelernte umsetzen und  mit seiner Truppe den Spaß vom Training auch auf die Spieltage übertragen.
Robert gehört ohne Zweifel zu den Spielern, die sich in den letzten Monaten positiv entwickelt haben.
Schön das du bei uns bist Robert"o", ;)

 

Wer sind wir (Folge 2)

"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.


Der DinoLasse macht bald ernst!




Seit knapp 7 Jahren schnürt Lasse seine Fussballschuhe schon für seinen Club FC Elmshorn.
Eine starke Zahl - so kann sich zurecht als *Dino* dieser Mannschaft bezeichnen.

Wieviel Spass er an diesem Spiel hat, zeigt seine Art, Fussball zu spielen.

Aus der Mannschaft ist der DinoLasse gar nicht mehr wegzudenken. Doch hat er auch noch einen großen Traum. Seit ca. 3 Jahren spielt Lasse im Förderkader des derzeit zweitklassigen hamburger Vizestadtmeister: dem Hamburger SV. Irgendwann möchte er im Stile von Serge Gnabry das entscheidene Tor zur Champions League Qualifikation im Volksparkstadion erzielen. Doch um dieses Ziel wirklich zu erreichen, muss er bei seinem Heimatverein die Grundlagen dafür schaffen. Im Training und in den Spielen beweist Lasse immer wieder, wozu er im Stande ist.
Somit bleibt dem HSV noch etwas Zeit, um wieder in die erste Liga aufzusteigen, damit DinoLasse dann seinen Traum verwirklichen kann.
Lasse, wir glauben an Dich!

 

Wer sind wir? (Folge 1)

Wir starten heute mit unser Sommerferienreihe
"Wer sind wir“.
Regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen kleine Einzelportaits unserer Spieler hier veröffentlichen.

Heute wollen wir euch den ersten Spieler aus unserer Talentschmiede des 2009er Jahrgangs vorstellen.

JOJO is in the HOUSE!!



Joris Bredehorst alias `JOJO` feierte vor wenigen Tagen seinen 11. Geburtstag.
In der letzten Saison wechselte Jojo vom TUS Appen zum FCE. Ursprünglich wollte Joris zu einem anderen Verein wechseln, doch er entschied sich kurzfristig das eine oder andere Probetraining beim FCE abzuhalten. Somit hat er sehr schnell bemerkt, wie sehr es ihm mit den Mitspielern und dem Trainer gefallen hat.

Auch das Training selbst hat ihm laut eigener Aussage imponiert.Trainer Jürgen Hühnert war ebenfalls sehr erfreut als er die Info erhalten hat, dass Jojo sich mit seinem Familienrat für einen Wechsel zum FCE entschieden hat.
Die ersten Wochen waren sehr aufregend und lehrreich. Die anfängliche Unsicherheit konnte er von Woche zu Woche ablegen. Nun fungiert er mittlerweile als eine wichtige Stütze im Abwehrverbund.

Die Mannschaft hat einen tollen Sportkameraden hinzugewonnen.
Jetzt freut sich Jojo auf die Sommerferien und auf den ersten Trainingstag zur Vorbereitung der neuen Saison.



 

Auch der 2009er Jahrgang arbeitet am Re-Start

Sie dürfen wieder trainieren
Seit letzter Woche darf die Mannschaft um Jürgen Hühnert wieder an der Wilhelmstraße trainieren. 
Unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen haben sich auch viele Väter dazu bereit erklärt, dass Trainerteam dabei zu unterstützen.


In kleineren Gruppen ohne Körperkontakt wurden Pass-Schuss und Technik- bzw. kognitive Übungen absolviert. Die Jungs hatten nach der langen Zeit ohne Fussball ihre wahre Freude.

Lieben Dank an die Elternschaft, die das Trainerteam so unterstützt.
 

Wenn Fußball unwichtig wird

Wir haben ursprünglich einen ganz anderen Bericht vorbereitet. Die aktuellen Vorkommnisse in unserer Welt zwingen uns dazu, unsere natürlich empfundene Freiheit einzuschränken. So wurde heute vom Hamburger Fussballverband bekanntgegeben, dass der Spielbetrieb auf allen Sportstätten bis einschl. 30.04.2020 untersagt wird.
Wann wir alle wieder unserem normalen Leben nachkommen können, steht und fällt mit unserer Gesellschaft. Halten wir uns an diese Vorgaben und reduzieren unsere persönlichen sozialen Kontaktaufnahmen auf den kleinstmöglichen Nenner. So können wir auch wieder unserer Kinder ohne Bedenken auf die Fussballplätze dieser unseren schönen Welt schicken. Also seid solidarisch......

Für unsere Jungs geht es also vorerst nicht auf das grüne Geläuf. Schade - denn waren wir doch alle total neugierig zu erfahren, wie unsere diesjährigen HallenMeisterschaftsHalbfinalisten in die neue Außensaison starten würden. 
Der Anfang wurde schon mit einem Freundschaftsspiel gegen VfL Pinneberg (1:3) und einem Blitzturnier in Osdorf (vs. TuS Osdorf 0:4, vs. Norderstedt 0:3 u. Wedel 3:1) gemacht. Die Ergebnisse und auch die Spielweise unserer Jungs haben gezeigt, dass sie quasi noch im Hallenmodus waren. Die Laufwege waren plötzlich länger und in anderer Form als die Wochen zuvor in der Halle.

Das ist aber unserem Trainerteam um Jürgen Hühnert  nicht verborgen geblieben und hat auch eine schnelle und nüchterne Analyse aufstellen können.
Jetzt gilt es gespannt zu sein, wie die Mannschaft mit dieser langen Zwangspause zurecht kommt. Wir hoffen, dass der Sperrtermin zum 30.04 nicht verlängert werden muss und wünschen euch allen eine komplikationsfreie Zeit.

Es erwartet uns eine RotGrüne Hauptrunde

SauberZack Jungs!!!
Beide Mannschaften haben es geschafft, sich für die kommende Hauptrunde zu qualifizieren.
Mit einem starken 7.Platz von Team Grün und ebenfalls dem 12. Qualiplatz für Team Rot ziehen beide Teams in die nächste Runde ein.

Das sollte man allerdings nicht als selbstverständlich ansehen. Die Jungs mussten sich mit den stärksten Teams ihres Jahrganges messen und haben bis zum letzten Turnier mit Haut und Haaren dafür gekämpft, die nächste Runde zu erreichen. Dabei mussten sie gegen Teams wie HSV, Altona93, Niendorf, Nienstedten und 21 andere Teams bestehen; Sprich dem "who is who" des 09er Jahrganges.

Die sportliche Leitung ist ein großes Risiko eingegangen, beide Mannschaften in die "starke" Staffel zu melden.  Der Trainer Jürgen Hühnert und sein Team haben sich für diese Variante entschieden und am Ende sogar recht behalten: Beide Teams haben das Zeug, sich in so einer starken Gruppe durchzusetzen.

GLÜCKWUNSCH JUNGS und jetzt schauen wir, was passiert.
Ab sofort zählt das KO-System (Plätze 1u2 kommen weiter). In der Hauptrunde am 08.02 ab 13 Uhr spielt Team Grün gegen folgende Mannschaften: BU 2.E, Victoria 1.E, Teutonia 10 2.E, und UH Adler 1.E
Team Rot trifft auf: Niendorf 1.E, Süderelbe 1.E, Nienstedten 2.E und TuS Berne 1.E

 

Frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr

Am Donnerstag haben die Jungs ihr letztes Training in diesem Jahr absolviert. Zur Überraschung aller gab es neue Vereinsmützen, um auch in der Frühjahressaison warm und stark in die Saison starten zu können.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein frohes neues Jahr!!!!!

Ole ole Staffelmeister oleee!


Und schon ist es wieder soweit. Die Hallensaison steht vor der Tür. Spannende und aufregende Monate liegen nun hinter uns. Unsere Eltern, der Coach und die Kinder freuen sich, ein Teil dieser tollen Mannschaft sein zu dürfen.
„Die Neuzugänge haben sich gut bei uns eingelebt und wurden superschnell in die Mannschaft integriert“ erklärt Coach Jürgen Hühnert rückblickend.
Von Wochenende zu Wochenende und Training zu Training hat die Mannschaft sich regelmäßig belohnt und die Trainingsziele innerhalb kürzester Zeit an den Wochenenden auf dem Platz umsetzten können.
„Mit den Ergebnissen der Herbstserie bin ich total zufrieden. Die Jungs haben richtig tollen Fussball gespielt. Jeder Spieler hat sich weiterentwickelt. Es ist schön zu beobachten, wie die Jungs das im Training Erlernte im Spiel versuchen umzusetzen“ (Jürgen Hühnert).
Mit einem 5:0 gegen Wedel II haben sich unsere Kiwis die Staffelmeisterschaft im letzten Punktspiel gesichert. In der JJL30 Staffel haben wir punktgleich mit einer weiteren Mannschaft hinter Niendorf die Vizemeisterschaft einfahren können. Unser Coach freut sich schon auf die kommende Hallensaison.
„Ich freue mich schon auf die bevorstehende Hallen- und Frühjahrssaion und hoffe, dass wir an die Leistungen anknüpfen können“.
Die Hallensaison wird in der Tat mit dem Spiel FC Elmshorn vs. FC Elmshorn eröffnet. Somit kann es nur eine tolle, lustige und erfolgreiche Hallenserie werden. Trotz der anstehenden Hallenserie, versucht das Trainerteam die Trainingszeiten in der Regel draußen stattfinden zu lassen.
Was aber nicht bedeutet, dass die Hallenmeisterschaft kampflos hergegeben wird. Unser eigenes Hallenturnier findet wohl traditionell mit einem Qualiturnier vorweg Ende Februar / Anfang März statt. [MR]

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße. Nach den zwei Niederlagen vom vorletzten Wochenende gegen Niendorf und Halstenbek Rellingen, wollten unsere Jungs wieder in die Erfolgsspur finden. Wir kamen der Bitte von Blau Weiß nach und haben einer Spielverlegung auf den Sonntag zugestimmt und so gab es am Samstag nur ein Spiel statt wie erwartet zwei. So starteten wir dann gegen Groß Borstel in das Fussballwochenende. Unsere Jungs sind dieses Mal als Favorit in die Partie gegangen und haben diese Rolle auch sofort angenommen. Vom Anpfiff an setzten die RotWeissen die Borsteler unter Druck. Groß Borstel kam kaum zur Entlastung und mussten sich immer wieder damit auseinandersetzen, dass ihnen keine Zeit gegeben wurde, das Spiel aufzuziehen. Das Umschaltspiel unserer Jungs kränkelte heute allerdings ein wenig. Oft erspielten sie sich gute Chancen heraus, diese wurden heute aber leider all zu oft nicht sauber zu Ende gespielt. Auch wenn am Ende ein hochverdientes 9:1 für uns zu Buche stand, sind unsere Jungs dennoch selbstkritisch und wissen, dass die Konzentration vor dem Tor bis zum Ende aufrecht erhalten werden muss. Mit diesem Sieg können sich die Jungs noch immer für die Klassenmeisterschaft empfehlen. Auch wenn diese nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen ist, ist es ein tolles Gefühl, bis zum letzten Spieltag noch darum spielen zu können. Der ursprünglich freie Sonntag war auf Grund der Verlegung somit ein weiterer Spieltag gegen den aktuellen Tabellenführer zu dieser Zeit, Blau Weiss Schenefeld. Von Anfang an strahlte Blau Weiss eine riesige Portion Selbstvertrauen aus, aber waren es auf der andere Seite auch unserer Jungs, die die Niederlage in der Woche zuvor gegen Halstenbek wieder vergessen machen wollten. Und es war schön mit anzusehen, wie unsere Elmshorner Rabauken von Minute zur Minute Blau Weiss das Zepter aus der Hand nahmen. Blau Weiss bekam immer größere Probleme, das Spiel unserer Jungs zu unterbinden. Mit einem verdienten 2:1 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte war nicht weniger gut von uns. Alles, was im letzten Spiel gegen HR nicht so wirklich klappen wollte, wurde gegen Blau Weiss super stark umgesetzt. Mit 5:2 beendeten die Jungs das wieder mal erfolgreiche Fussballwochenende. Viele bei uns sind sich einig. Von Woche zur Woche sind Fortschritte zu erkennen und auch Rückschläge werden angenommen und mit Akribie im Training verbessert. [MR]

Wir sind in der nächsten Pokalrunde nach 2:1 Sieg in Nienstedten

Am Ende steht unterm Strich: „Hauptsache weiter“. Das Spiel stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Die Elternschaft und das Trainerteam wurden von einem Stadtteillauf voll erwischt und hatten zwischenzeitlich große Probleme, die Sportanlage zu erreichen. So schaffte es unser Trainer mitsamt den Trikots erst 30 Minuten vor Anpfiff die Anlage zu erreichen. Anpfiff Wir starteten sehr zerfahren und waren nicht wirklich präsent. Unachtsamkeiten im Spielaufbau sorgten das eine oder andere Mal dafür, das Nienstedten immer wieder gefährlich vor unser Tor auftauchen konnte. So gingen wir dann auch verdient zu diesem Zeitpunkt 0:1 in Rückstand. Schon in den letzten Wochen konnte man beobachten, dass unsere Jungs sich nicht mehr so schnell von einem Rückstand verunsichern lassen. Sie kamen mehr und mehr ins Spiel und erspielten sich auch gute Torchancen. Die Elternschaft durfte ihren kleinen Stars dann zwei mal vor dem Halbzeitpfiff zujubeln, denn aus einem 0:1 wurde mit dem Halbzeitpfiff noch ein 2:1 für uns. In der zweiten Hälfte starteten unsere Jungs ganz anders ins Spiel. Viele gute Chancen wurden herausgespielt aber leider liegengelassen und so hat man Nienstedten unnötig weiter im Spiel gehalten. In den letzten 5 Minuten eröffnete sich tatsächlich noch ein Pokalfight. Letztendlich haben unsere Jungs auch so ein Spiel mit einem Sieg für sich beenden können. Spielerisch haben wir schon bessere Spiele gezeigt. In diesem Spiel kam es schlussendlich dann auf die Mentalität eines jeden einzelnen an. Die Jungs haben sich mit dem Weiterkommen in die nächste Runde belohnt. [MR] FORZA RAGAZZI!!

Zwei Siege zum Saisostart

Besser hätten unsere Jungs nicht in die Saison starten können. Am Samstag gastierten Germania Schnelsen und Cosmos Wedel bei uns an der Wilhelmstraße. Im ersten Spiel gegen die Germania aus Schnelsen, wurde von den Jungs in der ersten Halbzeit der Weg zum Sieg geebnet. Trotz frühem Rückstand, bewiesen unsere Jungs eine große Mentalität gekreuzt mit ansehnlichem Fußball und erspielten sich ein 4:1 zur Pause. Der Matchplan von Germania wurde permanent von unseren Jungs unterbunden, so dass am Ende mit wunderschönen Toren ein verdienter 6:1 Sieg eingefahren werden konnte. Schon letzte Woche haben wir in Wedel gegen Cosmos erfolgreich das Pokalspiel für uns entscheiden können (Runde 2 Nienstedten vs. FC Elmshorn 01.09.19 Anpfiff 12:30) Jetzt also wieder gegen Cosmos. Hier versuchte in der ersten Hälfte Cosmos lange Zeit, das Spiel offen zu gestalten. Doch haben unsere „Kiwis“ immer häufiger und konsequenter ihr schnelles Umschaltspiel aufziehen können. Somit hat es sich einmal mehr gezeigt, wie toll die Jungs die letzten Trainingseinheiten in den beiden Spielen vom Wochenende umsetzen. Das Ergebnis 12:1 rundete das Spielwochenende richtig schön ab. Unser Trainer Jürgen Hühnert konnte zufrieden in das Restwochenende starten. Nach diesen beiden tollen Spielen trafen sich alle Kinder/Eltern und Verwandte am Sportplatz zum Grillen und verlebten einen schönen und harmonischen Mannschaftsabend. Als Überraschung bekamen die Jungs einen Teil ihrer neuen Mannschaftsausrüstung. Mit breitem Grinsen und stolz geschwellter Brust nahmen sie ihre neuen Trainingsshirts, Taschen und Regenjacken entgegen. Die Trainingsanzüge werden ebenfalls demnächst geliefert. Allesamt hatten ein schönes sonniges Fussballwochenende. [MR]

 

 

 

Ole ole Staffelmeister oleee!

Und schon ist es wieder soweit. Die Hallensaison steht vor der Tür.

Spannende und aufregende Monate liegen nun hinter uns. Unsere Eltern, der Coach…

Weiterlesen

Starkes Wochenende gegen Borstel und Schenefeld

Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Blau Weiß Schenefeld und Groß Borstel gastierten bei uns an der Wilhelmstraße.

Nach den zwei…

Weiterlesen

Wir sind in der nächsten Pokalrunde nach 2:1 Sieg in Nienstedten

Am Ende steht unterm Strich: „Hauptsache weiter“.

Das Spiel stand schon zu Beginn unter keinem guten Stern. Die Elternschaft und das Trainerteam…

Weiterlesen

Zwei Siege zum Saisostart


 

Besser hätten unsere Jungs nicht in die Saison starten können.

Am Samstag gastierten Germania Schnelsen und Cosmos Wedel bei uns an der…

Weiterlesen

Unsere 1. Mannschaft des Jahrgangs 2009

Unsere 2.E Jugend ist die erste Mannschaft des Jahrgangs 2009 und spielt bereits seit Beginn des Spielbetriebs vor 4 ½ Jahren als ‚stark‘ eingestuft…

Weiterlesen
Trainer/Betreuer

Trainer:

Jürgen Hühnert

Tel.: 01523-1716647 


Betreuerstab


Jens Thun
Tel.:0173-9342956

Marco Ricciardi (Homepage)
Tel.: 0163-7946675

 

Trainingszeiten

Montag
17:30 - 19:00 Uhr
Dienstag
17:30 - 19:00 Uhr
Donnerstag
17:30 - 19:00 Uhr

Sportanlage
Wilhelmstraße 21
25336 Elmshorn

Sponsoren